Aktuelles 2014

Mitarbeiter spielen das Oberuferer Christgeburtsspiel

Christgeburtsspiel der Mitarbeiter

Mit jedem Jahr werden unsere Spieler selbstbewusster, haben Spaß die Gewänder anzulegen, schlüpfen gerne in eine Rolle, haben Freude am Spielen und können die Stimmungen des Christgeburtsspieles wunderbar erleben und mittragen. Es spielen betreute Mitarbeiter, Zivildiener, Praktikanten und Mitarbeiter der Tageswerkstätte.

Wir schließen uns dem Engel an, der am Ende des Spieles „A recht guate Weihnocht!“ wünscht.

Fotos vom Christgeburtsspiel

Sehr geehrte Spender!

Teelicht

In der Tageswerkstätte Stephanus sind in den letzten Tagen immer wieder Spenden eingelangt. An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass es Menschen gibt die zu uns kommen, von denen wir einen Betrag mit netten Zeilen in die Hand gedrückt bekommen, sich dafür bedanken, dass es Stephanus gibt und nicht namentlich als Spender genannt werden wollen.

Im Jahr 2015 stehen der Tageswerkstätte struktuelle Veränderungen und damit einhergehende finanzielle Einsparungen bevor. Daher, herzlichen Dank für jede Spende! Ihre Spende wird für Zwecke verwendet, die direkt den Menschen, die in unserer Tageswerkstätte betreut werden ohne jegliche Abzüge zugute kommen.

Vom Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten die Gabe wiegen,
sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei,
was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
dass dein Geschenk -
Du selber bist.

Joachim Ringelnatz

In diesem Sinne wünschen wir eine gesegnete Weihnachtszeit,
Gerhard Roßmman, Geschäftsleiter

Schüler basteln Geschenke

Mit einem Paket überraschte uns kurz vor Weihnachten eine Volkschulklasse aus Wien. Wir freuen uns über die Kontaktaufnahme und bedanken uns recht herzlich für die gebastelten Geschenke, Zeichnungen und den liebevoll verzierten Brief.

Wir wünschen den Kindern und LehrerInnen der 1b und 1e der Regenbogenschule Rohrwassergasse in Wien ein frohes Weihnachtsfest und freuen uns auf viele Begegnungen in den nächsten Jahren.

Generali Spende 2014

Spendenübergabe

Anstelle von Werbegeschenken hat der Verein Stephanus den Betrag von €350,- vom Generaliteam Insp. Verena Triebl und Bez.Dir.Ing. Helmut Triebl überreicht bekommen.

Vielen Dank!

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter

Die Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter der Tageswerkstätte Stephanus ist keine gewöhnliche. Eine Stunde hat uns die Märchenerzählerin RoseMarie Popp mit Erzählungen erheitert oder nachdenklich gestimmt. Mit Advent- und Weihnachtsliedern abgerundet konnte man sich im Anschluss am Buffet stärken.

Dankeschön an Christian Kollmann und an alle zusätzlichen „Hände“, die es möglich machten in diesem Rahmen gemeinsam feiern zu können!

Christgeburtsspieler zu Besuch

Oberuferer Christgeburtsspiel

Er hat nun schon Tradition, der Besuch der Christgeburtsspieler aus der Freien Waldorfschule Graz. Unter der Spielleitung von Herrn Hofmann wurde das Oberuferer Christgeburtsspiel den Zuschauern in der Tageswerkstätte Stephanus vorgespielt. Betreute Mitarbeiter kennen das Spiel und genießen es, über so manchen Spaß herzhaft lachen zu können, aber auch ruhig zu werden wenn die HIrten das Jesukind anbeten. Bei den Liedern der Kompanei wird kräftig mitgesungen.

Danke an die Spieler, die uns mit ihrer Darbietung Weihnachten ein Stück näher bringen!

Spende Farina/Vulkanlandweizen und Tischlerei Hösch

Spendenübergabe

Das Projekt Vulkanlandweizen gewann beim diesjährigen Innovationspreis Vulkanland für Kulinarik € 500,-. Farina Mühle, vertreten durch Geschäftsleiter Mag.(FH) Bernhard Gitl verdoppelte die Summe. Übergeben wurde die Spende von € 1.000,- von Farina Mühle Mag.(FH) Bernhard Gitl, Getreideeinkäufer der Farina Mühle Heinz Hopfer, Projektkoordinator von Vulkanlandweizen Bürgermeister Franz Fartek und dem Vertreter der Agrarunion Südost, Lagerhausleiter Kurt Luttenberger.

Herr Hermann Hösch, Tischlerei aus Raning, unterstützt bereits seit Jahren Projekte der Tageswerkstätte Stephanus. Die Spende von € 500,- ist ebenfalls ein Beitrag zur Errichtung des Reitplatzes.

Gerhard Roßmann, Geschäftsleiter der Tageswerkstätte Stephanus, bedankt sich für die Spenden sehr herzlich.

Adventfeier mit den Eltern

Adventfeier

Zur diesjährigen Adventfeier der Tageswerkstätte Stephanus waren die Angehörigen der betreuten Mitarbeiter geladen. Mit musikalischen Beiträgen trugen Thomas Kurzmann, Julia Frosch und Florian Haider zur Gestaltung der gemeinsamen Stunde bei. Ein herzliches Dankeschön an die Sänger Maria, Sepp, Marianne und Bertl, die aus Graz zu uns kamen und mit ihrem Gesang die Adventfeier verschönten.

Danke für die Gesamtgestaltung an Beate Dotzauer!

Wurstwaren H. Loidl spendet wieder für Stephanus

Spendenübergabe

Die H. Loidl Geschäftsführer Walter Böheim und Mario Kofler, sowie Mag. Elisabeth Mittelbach-Krenn und Wallner Josef überreichten auch heuer wieder an Gerhard Roßmann, dem Geschäftsleiter der Tageswerkstätte Stephanus, die stattliche Summe von € 3.000,-

Die Spende wird für das „Projekt Reitplatz“ verwendet werden. Wir bedanken uns sehr herzlich dafür!

Spende Firma PKE Electronics AG

Spendenübergabe PKE Electronics AG

Auch heuer wurden auf Initiative von Herrn Schwarzenegger anfallende Altbatterien gesammelt und dem Altbatterienhandel zugeführt.

Die Firma PKE Electronics AG spendete der Tageswerkstätte Stephanus den dadurch erzielten Erlös in Höhe von € 1.000,-.

Wir bedanken uns herzlich dafür!

Adventliches Singen

Das Kollegium beim Singen

„Das älteste, echteste und schönste Organ der Musik, das Organ, dem unsere Musik allein ihr Dasein verdankt, ist die menschliche Stimme.“

Richard Wagner

Unter Anleitung von Beate Dotzauer trifft sich das Kollegium im Advent zum wöchentlichen Singen. Bekannte aber auch neue Advent- und Weihnachts-Lieder werden gesungen oder einstudiert.

Ein Danke an unsere Kollegin Beate Dotzauer, der es immer öfter gelingt unsere Stimmen zu einem wohlklingenden Chor zusammenzuführen.

„Begegnung im Haus der Lichter und Düfte“

„Begegnung im Haus der Lichter und Düfte“

Am 29.11.2014 fand heuer unser Adventmarkt „Begegnung im Haus der Lichter und Düfte“ statt.

Auf dem Programm standen: Produkte und Bausteinverkauf: Geschenke aus unseren Werkstätten für Groß und Klein, Essen und Trinken für Leib und Seele
Workshops: Bienenwachskerzen ziehen und gießen, Backen für Weihnachten, Schmieden mit dem Riegersburger Burgschmied Christoph Feichtl
Es sangen und musizierten: „Die Dampflgeiger” und „Das Kleeblatt”


Fotos von „Begegnung im Haus der Lichter und Düfte“

Benefizlesung

Benefizlesung

Am 14. November lud Ewald Grein zu einer Benefizlesung zugunsten der Tageswerkstätte Stephanus ins Gerberhaus in Fehring. Gelesen wurden Briefe von Stefan Zweig, Klaus Mann und Ewald Grein.

Wir bedanken uns für den zauberhaften Abend und die Spende!

Striezel zum Fest Allerheiligen

Allerheiligenstriezel

Im Laufe der Kirchengeschichte gab es viele Menschen, die ein ganz besonderes Leben geführt haben. Wir bezeichnen solche Menschen als Heilige. Beim Fest Allerheiligen wird an ALLE Heiligen gedacht.

In unserer Region ist es Tradition, einen Allerheiligenstriezel zu backen. Stephanus hat sich dieser Tradition angeschlossen - mit Begeisterung, wie man auf dem Foto sehen kann.

Fotos vom Allerheiligenstriezel backen

Erntedank

Erntedankspende der Pfarre St. Stefan

Erntedankspende der Pfarre St. Stefan

Die Pfarrgemeinde St. Stefan überraschte uns in diesem Jahr mit einer überwältigend großen Erntedankspende.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die vielen guten Lebensmittel.

Erntedankfeier

Erntedankfeier

Im Rahmen der Erntedankfeier konnte ein jeder Mitarbeiter der Tageswerkstätte mit einer eigenen Kerze „Danke“ sagen, für die großen und kleinen Erfolge in diesem Jahr.

Danke an Bettina Weißensteiner und Eva Neuhold für die Gestaltung und schöne Präsentation der gespendeten Lebensmittel.

Mitarbeiter-Fortbilung Wege zur Qualität

Die Teilnehmer der Fortbildungsveranstaltung Wege zur Qualität

„Wege zur Qualität“ versteht sich nicht als Qualitätssicherung, sondern als Entwicklungsweg und als lernende Organisation. In unserer jährlichen Fortbildung widmeten wir uns diesmal an zwei Tagen den Themen:
„Qualitätsbausteine unserer Einrichtung“, eine Entdeckungsreise in das System Stephanus und sein Spiegel in den 12 Feldern von Wege zur Qualität und
„Wie gestalten wir optimale Rahmenbedingungen zum Wohl aller betreuten Mitarbeiter und aller Handelnden“.

Vielen Dank an Rudi Schorer, der uns mit seiner feinsinnigen Art durch das Seminar begleitete!

K.u.h. Gala 2014

Die Gäste der K.u.h. Gala 2014

Unter dem Motto „Kunst uns hölf`n“ - abgekürzt „K.u.h.“ - werden Spender gebeten die Tageswerkstätte Stephanus zu unterstützen. Als Dankeschön für Spenden ab €1.000,- wird die jährliche „K.u.h. Gala“ veranstaltet. Diese fand heuer zum 3. Mal statt. Dabei bedankte sich der Vereinsvorstand bei den Großspendern mit einem künstlerischen Beitrag der Märchenerzähler Annemarie Pichler, RoseMarie Popp und Frederick Mellak. Sie führten die Gäste mit ihrem Programm „Rosenklang und Narrenhut“ in die geheimnisvolle Welt der Märchen. Im Anschluss daran wurde zu einem Abendessen geladen.

Dankeschön an Ewald Grein - Handel mit Holz, Herrn Löffler und Herrn Seidl, Eurospar - Johann und Christine Riedl, Johanna Schadler - Verein Eigenart, Herrn Jartschitsch und Herrn Moosbrugger - Architekturbüro, Südoststeirische Obst- und Gemüsehandelsges. - Nuster, Herrn Mag. Schiefer, Fam. Grasmugg - Erdbau GmbH, Herrn Wallner als Vertreter der Firma Loidl, Kapellengemeinschaft Glatzau, Frau Bader, Franz Hammer - Busreisen, Herrn Dr. Reichl - Parken plus Betreiber GmbH, Anna Chocholka, Fam. Schwarzenegger - Fa. PKE Electronics AG, Stefanie und Franz Schwarzl.

Fotos von der „K.u.h. Gala“

Michaelifeier

Bei der diesjährigen Michaelifeier wurden in den Werkstätten vielfältige Drachen gebaut, Lieder gesungen, ein Feuer entfacht und darin Wunschzettl und sämtliche Drachen verbrannt. Am Nachmittag wurde noch so manches mit Früchten aus der Natur gebastelt. Das Fest lässt uns daran erinnern, dass es gerade in der dunkler werdenden Jahreszeit besonders wichtig ist, lichte Gedanken bewusst in die Tat umzusetzen.

Danke für die Gestaltung an Hedda Heilburg und alle Helfer!

Fotos von der Michaelifeier

Betriebsausflug der Mitarbeiter

Zwei Tage waren die Mitarbeiter der Tageswerkstätte Stephanus gemeinsam in Slowenien unterwegs. Am ersten Tag begrüßten wir das Meer an der Steilküste bei Strunjan. Nach einem ausgiebigen Picknick ging es weiter zu den Salinen von Secovlje. Bei der informativen Führung wurde uns erneut bewusst, wie wertvoll das nicht chemisch gereinigte Salz für uns Menschen ist und was es bedeutet, wenn es, wegen der vielen Regenfälle des heurigen Jahres, zu einem beinahe hundertprozentigem Ernteausfall kommt. Ein hervorragendes Abendessen machte den ersten Tag vollkommen.

Am zweiten Tag konnten wir auf der Fahrt nach Sveti Kvirin wunderschöne Plätze im Hinterland von Piran bestaunen. Die Wanderung zu den monumentalen „Ohren Istriens“ war einfach beeindruckend.

Danke an unsere Wanderguides Katharina und Rudi Schorer für die informative wie charmante Begleitung! www.menschundkultur.at

Fotos vom Mitarbeiterausflug

„Rolli üben“ - Selbsterfahrung für die betreuten Mitarbeiter

Mit großem Interesse wurde Herr Gerhard Maier (Praxis für Osteopathie und Physiotherapie und Massage in Graz) erwartet. Bei der schon im Frühjahr geplanten Wiederholung des Kurses, wurden wieder viele Selbsterfahrungen gesammelt. Zum Beispiel was es heißt eine steile Straße bergauf wie bergab zu fahren, welche Mühen und Anstrengung damit verbunden sind und welch wichtige Rolle die Reifen eines Rollstuhles dabei spielen.

Alle Achtung an die Rollstuhlfahrer und vielen Dank an Gerhard Maier für die tolle Begleitung und Einführung!

Fotos vom „Rolli üben“

Fortbildung für die Mitarbeiter - Musiktherapie

Frau Ingrid Gilli, ausgebildete Musiktherapeutin und Psychotherapeutin in Ausbildung, bietet in der Tageswerkstätte Stephanus schon seit Jahren einmal wöchentlich Musiktherapie an. Es ist durchwegs zu beobachten, dass die betreuten Mitarbeiter nach einer „Musiktherapiestunde“ wieder entspannt und freudig zu ihren Arbeitsplätzen zurückkehren.

Wir bedanken uns bei Frau Gilli für den informativen Abend über die Theorie der Musiktherapie und die musiktherapeutische Selbsterfahrung für uns Mitarbeiter.

FPÖ - Spende für Stephanus

Die FPÖ - Ortspartei St. Stefan/R. spendete den Reingewinn der mit dem Verkaufsstand am Stefaniesonntag erzielt werden konnte der Tageswerkstätte Stephanus. Wir bedanken uns herzlich bei den Überbringern der Spende: Obfrau der Ortspartei Frau Marlene Weinberger und Obfraustellvertreter Herrn Franz Schwarzl.

Urlaubsaktion in Portoroz - Slowenien

Für 8 betreute Mitarbeiter und 6 Begleiter ging die Urlaubsreise vom 21. - 25. Juli heuer erstmalig ins Hotel Salinera in der Nähe von Portoroz. Durch das freundliche Hotelpersonal fühlten wir uns herzlich willkommen und konnten so einige sehr schöne Tage in Slowenien verbringen.

Die Parkanlage mit Spielplatz und Pool lud zum Verweilen ein und mündete am Hoteleigenen Strand mit einer sehr netten Strandbar. Jeden Abend wurden wir mit Livemusik zum Tanzen animiert.

Aber auch Ausflüge in die wunderschöne Umgebung durften natürlich nicht fehlen. So erkundeten wir die kleine Stadt Piran. Ein wunderschöner Weg entlang des Meeres entführte uns in eine Altstadt mit schmalen Gassen und gepflasterten Straßen.

Viel zu schnell verging die Zeit, aber dank vieler Fotos werden wir uns gerne an diesen Urlaub erinnern!

Fotos vom Urlaub in Portoroz

Urlaubsaktion Cavallino

In der Zeit vom 11. - 15. Juli waren 12 Personen aus der Tageswerkstätte in Cavallino, unserem bewährten Urlaubsort in Italien. Wie gewohnt war die Unterbringung und Verpflegung im Hotel bestens, man war wieder sehr bemüht alle unsere Wünsche zu erfüllen. Zwar lud das Wetter nicht immer zum Baden ein, daher gab es vermehrt Spaziergänge. Ein besonderes Erlebnis war der Ausflug nach Venedig.

„Es ist schön betreute Mitarbeiter nicht nur im Alltag sondern auch mit Urlaubsgefühlen erleben zu können“, betonte Begleiterin Lisi Fink.

Fotos vom Urlaub in Cavallino

Urlaub in Umag

In einer Ferienanlage in Umag direkt am Meer verbrachte eine Gruppe ihren Urlaub. Der kurze Weg zum Meer animierte zum häufigen Schwimmen. Mit dem „lustigen“ Bummelzug wurde man in die Stadt transportiert, wo Besichtigungen statt fanden. Ein besonderes Erlebnis war die Schifffahrt nach Rovinj. Voller Eindrücke und voller Begeisterung ging auch dieser Urlaub nach fünf Tagen zu Ende.

Fotos vom Urlaub in Umag

Teambildung - Stressmanagement - Lachyoga

Frau Louise Fennel gestaltete mit uns drei Stunden um den Teamgeist zu stärken und um Hemmungen in der Zusammenarbeit abzubauen. Sie hat es in kürzester Zeit geschafft uns zum herzhaften Lachen zu bringen!

Danke, das nächste gemeinsame Seminar ist schon gebucht.

Erlebnisurlaub

Beim diesjährigen Erlebnisurlaub wurde per Schiff und Pferdekutsche die Gegend rund um den Weißensee in Kärnten erkundet. Beim Besuch einer Ausstellung erfuhr man mehr über die Geschichte und Sagen rund um den Millstättersee. Minimundus wurde auch besichtigt und die Heimstätte Birkenhof hieß uns herzlich willkommen und gestaltete für uns eine sehr interessante Führung. Auf dem Programm stand außerdem noch ein Ausflug zu einer Eselherde und natürlich durfte ein Besuch bei unserer ehemaligen Mitarbeiterin Anna Scheucher, hoch droben auf der Alm mit Blick auf den Millstättersee, nicht fehlen. Etwas müde, jedoch voller Eindrücke ging der Urlaub nach fünf Tagen zu Ende.

Danke an die Organisatorin Bettina Weißensteiner, die auch heuer wieder das Programm zusammenstellte!

Fotos vom Erlebnisurlaub in Kärnten

Blütenfest

Fotos vom Blütenfest 2014 finden Sie ab sofort in unserer Bildergalerie.

Elternausflug

Der Elternausflug führte diesmal zum „Steirischen Bodensee“ in die Region Schladming – Dachstein. Der See liegt im Seewigtal auf ca. 1143m Seehöhe und zählt zu den Naturjuwelen der Steiermark. Das sonnige Wetter lud zum gemütlichen Spaziergang rund um den Bodensee ein. Organisiert wurde der Ausflug, wie in den letzten Jahren zuvor, von Elternvater Johann Weinhandl. Und auch das Reisebüro Hammer aus Kirchbach stellte zum wiederholten Male gratis einen Omnibus zur Verfügung.

Vielen Dank an die Organisatoren und Sponsoren!

Scheiden tut weh

…und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

…kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Hermann Hesse

Ein Danke unserem Zivildiener Andreas Hierzer für die gemeinsame Zeit bei Stephanus!

Spende der NMS - St. Stefan/R

Die Schülerinnen und Schüler der NMS - St.Stefan/R. haben fleißig für das Stephanus-Projekt „Reitplatz“ gesammelt. Nach Abschluss der Aktion konnten Schulleiter Werner Grimm und Schulsprecher David Hirschmann erfreulicherweise einen Betrag von €1.961,38 übergeben.

Geschäftsleiter Gerhard Roßmann bedankt sich im Namen der Tageswerkstätte sehr herzlich bei den Schülerinnen und Schülern, die für das Projekt sammelten, sowie bei allen Spendern.

Tag der offenen Tür

Trotz heftiger Sturmböen „wehten“ einige Besucher am Tag der offenen Tür in unsere Tageswerkstätte. Begleitet von den Mitarbeitern waren alle betreuten Mitarbeiter in ihren Werkstätten tätig. Sie zeigten mit Freude ihre angefertigten Produkte oder erzählten von ihren täglichen Arbeiten.

Schön, wenn Arbeit soviel Freude macht!

Fotos vom Tag der offenen Tür

Auf Wiedersehen Elisabeth

Vier Jahre hat sich Elisabeth Schwaiger mit der Kunst des Kerzenziehens in unserer Kerzenwerkstatt auseinandergesetzt. Viele betreute Mitarbeiter und Zivildiener kamen in den Genuss mit Elisabeth zusammenzuarbeiten.

Nun zieht es Elisabeth wieder in ihre Heimat und zu ihrer Familie zurück. Wir sind dankbar für die gemeinsame Zeit, für den motivierten Einsatz und für so manche lustige gemeinsame Stunde mit ihr.

Alles Gute für die Zukunft!

Danke Zivi Benjamin

Zwei bis drei Zivildiener begleiten uns das ganze Jahr über bei der Betreuung oder Produktion in den Werkstätten. Oftmals ist es für sie der erste Kontakt zu Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Viele herzliche Begegnungen und eine Menge an Erfahrungen können am Ende der Zivildienerzeit mitgenommen werden.

Wir danken für die gemeinsame Zeit und wünschen für den weiteren Lebensweg alles Gute!

Begräbnisspende Maria Suppan

Anstelle von Blumen und Kränzen wurde beim Begräbnis von Frau Maria Suppan aus Tagensdorf für den Verein Stephanus gespendet.

Wir möchten uns herzlich für die Begräbnisspende in der Höhe von € 423,40 bedanken!

Integra-Cup 2014

Der Österreichische Zivil-Invalidenverband Steiermark veranstaltete im Rahmen des internationalen Projektes EQUITY den Integra-Cup 2014. Schüler aus Volksschulen, Hauptschulen, Neuen Mittelschulen und AHS mit Integrationsklassen trafen sich zum Kleinfußballturnier in Kapfenberg, an welchem heuer auch Vertreter aus Slowenien und Ungarn teilnahmen.

Für die Schülerinnen und Schüler stand der Spaß an der Bewegung und das freundschaftliche Miteinander im Mittelpunkt. Als Rahmenprogramm wurden ein Geländelauf, Nordic walking und ein Parcours für Rollstuhlfahrer angeboten.

Stephanus war mit 14 Teilnehmern vertreten.

Discoabend

Tanzfreudiges Publikum hatte sich in der Tageswerkstätte Stephanus eingefunden um beim diesjährigen Discoabend am 25. April dabei zu sein. DJ Benni hatte wieder musikalische Ohrwürmer vorbereitet. Getanzt wurde bis zum bitteren Ende. Auch für Erfrischungen, die man mitunter dringend benötigte, war bestens gesorgt.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren Elisabeth Schwaiger, Karin Erkenger und Emanuel Lackner, bei DJ Benjamin Roßmann der nicht nur gratis spielte sondern auch das gesamte Equipment zur Verfügung stellte, bei unserem Haus- und Hoffotografen Sebastian Gelinek, beim Sponsor für das Großplakat „Euro-Spar Johann Riedl“, allen Taxitänzern, unseren Zivildienern und natürlich allen Gästen die uns besuchten.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Gitarre & Lesung

Am 22. April spielte Karl Fauland auf seiner Gitarre Musik aus Südamerika, Spanien aber auch Stücke von Johann Strauß oder Franz Lehar und Franz Suppan las aus seiner heimatverbundenen Lyrik.

Aufmerksam lauschte das Publikum den Klängen der Gitarre und der Texte von Franz Suppan. Hin und wieder hörte man auch einzelne Töne im Saal nachklingen.

Vielen Dank für die genussvolle Stunde, die uns unentgeltlich geschenkt wurde!

Spende der Firma Grasmug

Die Firma Grasmug GmbH Transporte und Erdbau hat zu Weihnachten 2013 auf die Verteilung von Geschenken an die Mitarbeiter verzichtet. Der ersparte Betrag in der Höhe von € 2.500,- wurde nun der Tageswerkstätte Stephanus gespendet.

Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung!

Spende vom Rosentaler Bauernladen

Der Rosentaler Bauernladen feierte sein 20 jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde ein großer mit herrlichen regionalen Produkten gefüllter Korb an Geschäftsleiter Gerhard Roßmann als Spende für die Tageswerkstätte Stephanus überreicht.

Vielen herzlichen Dank für die vielen Köstlichkeiten!

Ostern

Elfriede Wurzinger und Birgit Hirschmann vor dem Jahreszeitentisch

Ich wünsche euch zum Osterfest,
dass ihr mit Freuden seht,
wie alles, weil`s der Himmel will
wahrhaftig aufersteht.

Das Dunkle weicht, das Kalte schmilzt,
erstarrte Wasser fließen
und duftend bricht die Erde auf,
um wieder neu zu sprießen.

Wir alle müssen eines Tages
von dieser Erde geh`n.
Wir werden, wenn der Himmel will,
wie Ostern auferstehn!

Karfreitag

Elisabeth Fink bei der Karfreitagsfeier mit der „Dornenkrone“ aus Weiden

Christen gedenken am Karfreitag des Todes Jesu Christi am Kreuz. Der Karfreitag wird auch „Stiller“ oder „Hoher Freitag“ genannt. In der Tageswerkstätte wurden Bilder zur Geschichte aus der Bibel angebracht und symbolisch wurde aus Weiden eine Dornenkrone geflochten in welche Gedanken, Sorgen oder Ängste hineingelegt werden konnten und mit dem Osterfeuer verbrennen sollen.

Danke an Elisabeth Fink für die Gestaltung.

Gründonnerstag

Albert Plaschg und Siegfried Feiertag mit dem Gebildebrot

Gründonnerstag ist die deutschsprachige Bezeichnung für den fünften Tag der Karwoche bzw. der heiligen Woche. An ihm gedenken die christlichen Kirchen des letzten Abendmahles Jesu mit den zwölf Aposteln am Vorabend seiner Kreuzigung. In der Tageswerkstätte wird dazu ein Gebildebrot gebacken, von dem sich jeder ein Stück abbricht und in der Gemeinschaft verzehrt.

Das Gebildebrot wurde von Albert Plaschg und Elfriede Zach gebacken. Die Gründonnerstagsstunde gestaltete Bettina Weißensteiner.

Osterbrot aus der Backwerkstatt

Margarete Wurzinger beim Bestreichen der Osterpinzen

Wußten Sie, dass die safrangelbe Färbung des Osterbrotes die wiederholende Kraft der Sonne und wie in manchen Regionen die beigegebenen Früchte den Wunsch nach einem fruchtbaren Jahr andeuten sollen? - In unserer Backwerkstatt wurden auch heuer wieder im Rahmen eines Workshops Osterbrot und Osterpinzen gebacken.

Einen herzlichen Dank an Elfriede Zach, die den Bäcker, der sich derzeit im Krankenstand befindet, vertreten hat und dafür sorgte, dass der Duft von frisch gebackenem Brot durch das Haus streichen konnte.

Palmbuschenbinden

Alfred Weinhandl mit einem Palmbuschen

Je nach Tradition werden für den Palmbuschen Haselnussstöcke, Palmkätzchen, Segenbaum, Efeublätter und Lärchen verwendet. In unserer Region wird der Palmbuschen bei der Palmweihe am Palmsonntag geweiht und im Haus oder auf der Wiese aufgestellt. Palmbuschen sollen über das ganze Jahr vor Unwetter und Hagelschlag schützen und Segen und Schutz für Haus und Hof bringen.

Danke an Elisabeth Schwaiger und Elfriede Zach für die Vorbereitung und Durchführung

DGKS für die Begleitung einer Urlaubsaktion gesucht

Die Tageswerkstätte Stephanus sucht eine DGKS für die Begleitung einer Urlaubsaktion von Montag den 02.06.2014 bis Freitag den 06.06.2014. Der Urlaubsaufenthalt findet in Kärnten statt. Aufgabenbereich: Das Kathetern eines Rollstuhlfahrers und eventuelle Mithilfe bei der Morgen- und Abendtoilette.

Nähere Auskunft über die finanzielle Abgeltung und weitere Informationen erhalten sie bei Geschäftsleiter Gerhard Roßmann. Tel: 0676-3375610

Selbsterfahrung: „Wir lernen Rolli fahren“

Betreute Mitarbeiter übten unter der Anleitung von Herrn Gerhard Maier, einen Kollegen im Rollstuhl zu schieben, setzten sich selber in einen Rollstuhl und versuchten dabei diesen nur mit den Händen zu bewegen, den Unterschied zwischen dem Fahren auf Asphalt und Kies zu erleben, eine Tür zu öffnen oder den Lift im Haus zu erreichen. „Das ist schon sehr anstrengend, da kommt einem der Schweiß“, so die Aussage von Emanuel und Siegfried. Und weil es so interessant war ist eine Wiederholung im Herbst geplant.

Frühlingserwachen

Brett-Spiele in der frischen Luft

Sowie die Frühlingssonne ihre wärmenden Strahlen entsendet, öffnen sich die Türen der Werkstätten und eifrig geht man daran in der zu sprießen beginnenden Natur zu arbeiten. Es wird allerdings nicht nur gearbeitet, wie man auf dem Foto deutlich erkennen kann, sondern die frische Luft kann man auch spielend und entspannend genießen.

Aus der Kunstwerkstatt

Arbeiten am Blütenfestplakat

Es werden zwar noch einige Woche bis zum Blütenfest am 15. Juni vergehen, aber dennoch gilt es bereits Vorbereitungen dafür zu treffen. Daher wird in der Kunstgruppe schon eifrig an Entwürfen für das Blütenfestplakat gearbeitet.

Wir sind schon auf das Ergebnis gespannt!

Sommer - Sonne - Strand und Mee(h)r

Mitarbeiter in Faschingslaune

Heiß ging es heuer am Faschingdienstag in der Tageswerkstätte Stephanus her. Sonnenhut und Sonnenbrille waren ein absolutes Muss. Badebekleidung, Liegestühle und sogar ein Planschbecken ließen Sommerurlaubsgefühle aufkommen.

Zuerst musste man jedoch durch eine Passkontrolle, über den sogenannten Trojani-Pass inklusive Krapfenstation. Weiters gab es verschiedene, hervorragende Cocktails. Gewinnspiele und Tanz mit Musik trugen wie immer zur allgemeinen Erheiterung bei. Schön war es, wir haben uns alle sehr gefreut (und geschwitzt)!

Ein ganz großes Dankeschön an die Gestalter: Günter Käfer, Rosemarie Liebmann und Elisabeth Schwaiger!

Fotos von der lustigen Faschingsfeier

„Des Faschings beste Krapfen“

Krapfen aus der Stephanus Backwerkstatt

So titelte das event-magazin in seiner Februarausgabe auf Seite 11. Und wir freuen uns über die Wertschätzung für die Qualität der Krapfen und die Leistung unsrer Mitarbeiter.

„Des Faschings beste Krapfen“ gibt es übrigens bis 4. März von Montag bis Freitag bei EUROSPAR Riedl in St. Stefan i.R.

Auf Wiedersehen Patrick!

Verabschiedung Patrick

Seit September 2011 arbeitete Patrick in der Tageswerkstätte Stephanus. Er war in der Lanwirtschaftsgruppe und zuletzt in der Kerzenwerkstatt tätig. Mit seinem freudigen Naturell verbreitete er stets beste Laune. Seine Lebensreise geht nun weiter - Patrick wird an einem neuen Arbeitsplatz seine Qualitäten zum Einsatz bringen und wiederum andere Menschen zum Lachen bringen.

Wir sind dankbar für die Zeit, die du mit uns verbracht hast und wünschen von Herzen alles Gute für die Zukunft!

Spendenübergabe „Christbaumkugeln für den guten Zweck“

Spendenübergabe

Eine besondere Aktion zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung haben sich die beiden Triathleten Andreas Seidl und Andreas Löffler ausgedacht. Sie besorgten Christbaumkugeln für den Weihnachtsbaum und sammelten darauf Autogramme von prominenten Sportlern wie Hannes Reichelt, Benjamin Raich, Marilies Schild, Lindsey Vonn, Felix Baumgartner uvm. An zwei Wochenenden vor Weihnachten verkauften sie dann beim Eurosparmarkt Riedl in St. Stefan i.R. persönlich die signierten Christbaumkugeln. Den dabei erzielten Erlös in Höhe von € 2.378,- überreichten sie nun der Tageswerkstätte Stephanus.

Herzlichen Dank für den engagierten Einsatz!

Begräbnis Spende Familie Spath

Anstelle von Kranz- und Blumenspenden wurden von der Familie Spath aus Wetzelsdorf € 635,80 für die Tageswerkstätte Stephanus gesammelt.

Vielen herzlichen Dank!

Eltern der 1. Klasse der VS Jagerberg spenden

Schüler der 1. Klasse der VS Jagerberg

Die Eltern der 1. Klasse der Volksschule Jagerberg spendeten die Summe von € 200,-. Die Schüler wurden von ihrer Lehrerin Frau Brünner und der Elternvertreterin Frau Marbler begleitet. Im Zuge einer Hausführung mit Geschäftsleiter Gerhard Roßmann, an der die Schüler sehr interessiert teilnahmen, wurde die Spende überreicht.

Klausur aller Stephanus-Mitarbeiter

Stephanus Mitarbeiter

Jeder Mitarbeiter machte sich zur Frage „Was ist das Besondere an Stephanus“ Gedanken und bereitete dazu eine Präsentation vor. Hier ein Auszug davon:

Als soziale Übung wurde während der Klausur gemeinsam gesungen und musiziert.

Mag. Hubert Steinkellner und Stephanus Mitarbeiter

Angeleitet wurden wir von Mag. Hubert Steinkellner. Mit seiner proffessionellen Begleitung entlockte er uns Töne und führte uns mit Rhythmus-Übungen zu einem Orchester mit Gesang.

Es hat uns allen richtig Spaß bereitet. Vielen Dank Hubert!