Rückblick 2015

Weihnachtswünsche

Kerzen

In der dunklen Nacht
ist ein Stern erwacht,
leuchtet hell am Himmelszelt
schenkt sein Licht der ganzen Welt.
In der dunklen Nacht
ist ein Stern erwacht.

Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit,
mit den besten Wünschen für das neue Jahr!

Mitarbeiter spielen das Oberuferer Christgeburtsspiel

Christgeburtsspiel der Mitarbeiter

Mit jedem Jahr werden unsere Spieler selbstbewusster, haben Spaß die Gewänder anzulegen, schlüpfen gerne in eine Rolle, haben Freude am Spielen und können die Stimmungen des Christgeburtsspieles wunderbar erleben und mittragen. Es spielen betreute Mitarbeiter, Zivildiener, Praktikanten und Mitarbeiter der Tageswerkstätte. Die Beteiligten werden mit dieser außergewöhnlichen Stimmung beschenkt.

Es kann Weihnachten werden!

Ein Dank an die Spielleiter: Hedda Heilburg, Gerhard Roßmann und Otto Wirtl

Fotos von der Probe und der Aufführung finden Sie in unserer Bildergalerie

Spende vom Versicherungsmaklerbüro Matzer

Anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden unterstützte das gesamte Team vom Versicherungsmaklerbüro Matzer die Tageswerkstätte Stephanus mit einem Betrag von € 1.500,-.

Der Spende wurde ein Brief mit sehr wertschätzenden Zeilen beigelegt.

Danke für die Spende und für die herzerwärmenden Worte!

Generali Spende

Anstelle von Werbegeschenken hat die Tageswerkstätte Stephanus den Betrag von € 350,- vom Generaliteam Insp. Verena Triebl und Bez. Dir. Ing. Helmut Triebl überreicht bekommen.

Wir bedanken uns auch heuer wieder sehr für die Spende!

Weihnachtsreiten für Stephanus

Der Pferdehof Saurugg veranstaltete das 20. Weihnachtsreiten des RC Markus. Zu sehen waren eine Dressurquadrille, Voltigieren, Freispringen, Pas de deux und ein Krippenspiel. Ausserdem konnte man an einer Verlosung teilnehmen. Der Reinerlös der Veranstaltung, € 708,- wurde dem Geschäftsleiter Gerhard Roßmann als Spende für das Projekt „Überdachter Reitplatz“ übergeben.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Spende!

www.pferdehof-saurugg.at

Christgeburtsspieler zu Besuch

Er hat nun schon Tradition, der Besuch der Christgeburtsspieler aus der Freien Waldorfschule Graz. Unter der Spielleitung von Herrn Hofmann wurde das Oberuferer Christgeburtsspiel den Zuschauern in der Tageswerkstätte Stephanus vorgespielt. Betreute Mitarbeiter kennen das Spiel und genießen es, über so manchen Spaß herzhaft lachen zu können, aber auch ruhig zu werden wenn die HIrten das Jesukind anbeten. Bei den Liedern der Kompanei wird kräftig mitgesungen.

Danke an die Spieler, die uns mit ihrer Darbietung Weihnachten ein Stück näher bringen!

Adventfeier mit den Eltern

Auch dieses Jahr wurden die Eltern und Angehörigen zur Adventfeier in die Tageswerkstätte geladen. Mit musikalischen und literarischen Beiträgen aus den eigenen Reihen, unseren Werkstätten und von Eltern, gestaltete sich eine abwechslungsreiche Stunde im Advent.

Lustige wie auch zum Nachdenken anregende Texte wurden zum Besten gegeben. Geschichten, duftende Orangen und Lebkuchen wurden an die Gäste verteilt.

Vielen Dank an die musikalische Leiterin Ursula Suppan-Garber die sich zusammen mit Jakob Suppan und Christina Kaufmann die Zeit genommen hat, unsere Feierstunde mit ihrer Musik zu umrahmen!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Großzügige Spende von Wurstwaren Loidl

Geschäftsführer Walter Böheim, Produktionsleiter Josef Wallner und Betriebsrätin Sonja Fink von den Wurstwaren Loidl aus St. Stefan i.R. überreichten auch dieses Jahr wieder an Gerhard Roßmann, dem Geschäftsleiter der Tageswerkstätte Stephanus, die großzügige Summe von € 2.400,-.

Die Spende wird für die Fertigstellung des Projektes „Überdachter Reitplatz“ verwendet werden. Wir bedanken uns sehr herzlich!

Spende Firma PKE Electronics AG

Auch dieses Jahr wurden auf Initiative von Herrn Siegfried Schwarzenegger anfallende Altbatterien gesammelt und dem Altbatterienhandel zugeführt. Die Firma PKE Electronics AG spendete der Tageswerkstätte Stephanus den dadurch erzielten Erlös in Höhe von € 1000,-.Die Summe wird für das Bauprojekt „Überdachter Reitplatz“ verwendet.

Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung!

Begräbnisspende Frau Maria Bauer

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Frau Maria Bauer um eine Spende für die Tageswerkstätte Stephanus gebeten.

Wir bedanken uns sehr für die € 572,50!

Adventkalender

Adventkalender führen uns jeden Tag ein Stück näher ans große Fest heran. Menschen, welche einen Zeitraum von 4 Wochen noch nicht überblicken können, erleben so die Dauer anschaulich und ihre Vorfreude steigert sich von Tag zu Tag. Der „Stephanus-Adventkalender“ ist dieses Jahr ein sogenannter Sparstrumpf. Beate Dotzauer strickte ihn Stück für Stück.

Adventvorbereitung

Die Advents-Spirale ist ein stimmungsvolles Ritual, das mit seinen Bildern die Seele tief berührt. Es handelt sich um eine sinnbildliche Darstellung unseres Weges zum Weihnachtslicht.

Das Team mit Eva Neuhold, Beate Dotzauer, Otto Wirtl, Christine Schantl, Lisi Fink, Bettina Weißensteiner und Anna Hirschmann (auf dem Foto v.l.n.r.) gestaltet den Advent bis hin zur Weihnachtszeit in der Tageswerkstätte Stephanus.

Vielen Dank für das Gestalten der verschiedenen Rituale!

„Begegnung im Haus der Lichter und Düfte“

„Begegnung im Haus der Lichter und Düfte“

Am 28.11.2015 fand in der Tageswerkstätte unter dem Motto „Begegnung im Haus der Lichter und Düfte“ unser Adventmarkt statt.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Beitrag zum Fest auf „Vulkan TV“

Zum Abspielen des Beitrages wird der Adobe Flash Player beötigt. Unter http://get.adobe.com/de/flashplayer/ können Sie die aktuelle Version herunterladen.

Workshop Nadelfilzen

Parallel zu den Arbeitsgruppen „Das Wirken von Erzengel Gabriel“, hat Frau Katharina Schorer den Workshop Nadelfilzen angeboten. Die Nachfrage und die Freude beim Filzen waren groß. Die Ergebnisse - Schneemänner und Engel - erfreuten jedes Herz.

Katharina, danke für deine Begleitung!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Erzengel Gabriel

Zum 4. Mal in diesem Jahr fand mit Dozent Rudi Schorer eine Einheit zum Thema: „Gabriel - der Erzengel in der Winterzeit“ statt. Diesmal setzten wir uns mit den Motiven „Gabrielische Verkündigung und Begleitung“, „Gabrielischer Beistand“, „Gabrielische Präsenz“ und “Gabrielische Macht“ auseinander. Der Tag war wieder eine Bereicherung für uns alle! Auch für nächstes Jahr sind mit Rudi Schorer Fortbildungen geplant. Sie dienen für jeden Menschen im Haus als persönliche Inputs und Psychohygiene.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr lieber Rudi!

AUVA-Fragebögen

Jährlich beantworten alle Mitarbeiter der Tageswerkstätte Stephanus von der AUVA ausgearbeitete Fragebögen. Die Fragen, wie geht es mir bei der Arbeit, wie geht es uns als Zusammenarbeitende miteinander, wie erlebe ich uns in der Arbeit, wie zufrieden bin ich mit der Leitung und vieles mehr, sollen dabei reflektiert werden. Wir baten den Arbeitspsychologen Herrn Mag. rer.nat. Hannes Mayer um die Auswertung der Fragebögen. Um genauere Ergebnisse zu erlangen, müssen einige Fragen noch auf unsere Bedürfnisse besser zugeschnitten werden. Daran wird bereits gearbeitet.

Reitplatz

Mit Spenden und Einnahmen aus unserer Bausteinaktion konnte der 1. Bauabschnitt des "Überdachten Reitplatzes" fertiggestellt werden. Somit ist der Reitplatz ohne Überdachung bereits zu benützen. Mit der Subvention der Gemeinde St. Stefan i.R. ist nun ein weiterer Teil für die Finanzierung des 2. Bauabschnitts gesichert.

Wir freuen uns über die gelungene, qualitative Erweiterung unseres Betreuungsangebotes und bedanken uns für die finanzielle wie auch ideelle Unterstützung.

Fotos vom neuen Reitplatz finden Sie in unserer Bildergalerie

Adventkranzbinden

Das Selberbinden eines Adventkranzes gehört zu den sinnlichsten Kindheitserlebnissen in der Vorweihnachtszeit. Die Augen erfreuen sich an all der Pracht, unsere Hände fühlen sie und unsere Nasen werden verwöhnt vom Duft des frischen Tannengrüns.

Gezogene Bienenwachskerzen aus der Kerzenwerkstatt veredeln den Adventkranz von Stephanus.

Weihnachtskekse

Oft wird mit dem Backen der Weihnachtskekse am letzten November-Sonntag, dem so genannten "süßen November-Sonntag", begonnen. Früher durfte jedoch das Gebäck erst in den Weihnachtstagen, ab dem 25. Dezember, gegessen werden. Die Menschen waren davon überzeugt, dass im Weihnachtsgebäck ein besonderer Segen verborgen sei. Sogar für die Tiere wurden die Kekse dem Futter beigemischt.

Vielen Dank an unsere fleißigen Bäcker!

Die Polizei unser Freund und Helfer

Wie kann man sich vor Diebstählen schützen? Herr Kupfer und Herr Kaufmann von der Polizei St. Stefan i.R. zeigten uns einen Film, wie Diebstähle organisiert werden. Viele Fragen konnten beantwortet werden. Wissen Sie, was Polizisten in ihrem Gürtel mit sich tragen? Wir wissen es nun und bedanken uns bei den beiden Herren nochmals für die Anregungen und interessanten Ausführungen!

Workshop Allerheiligenstriezel

Heilige, Erleuchtete, Propheten usw. gab es zu allen Zeiten. Menschen brauchen Vorbilder, um sich an ihnen zu orientieren. Der Apostel Paulus bezeichnete alle Menschen, die sich um ein christliches Leben bemühten, als Heilige.

Zu Allerheiligen war unser Bäckermeister Günter Käfer für uns alle ein Vorbild beim Versuch einen Dreier- und Sechser-Striezel zu flechten.

Danke an das „Team Backwerkstatt“ für die Mithilfe!

Erntedankspende

Erntedankspende der Pfarre St. Stefan i.R.

Auch dieses Jahr wurden uns von der Pfarre St. Stefan i.R. wieder Erntedankspenden gebracht. Vielen Dank an die Initiatoren! Unser Koch Christian Kollmann hat uns davon mehrmals beste Mahlzeiten zubereitet.

Erntedank

Erntedankfeier

Im herkömmlichen Sinn danken wir bei diesem Jahresfest für die gute Ernte, die unsere Bauern in diesem Jahr einbringen konnten. Bei der Vorbereitung dafür wurden wir heuer aber von den vielen Berichten in den Medien über Menschen auf der Flucht beeinflusst und beeindruckt. Aus diesem Anlass versuchten wir gemeinsam den Unterschied zu spüren, in einer Gegend des Friedens, Wohlstands und Überflusses oder in Gebieten des Krieges, der Zerstörung und des Hungers zu leben.

So sind wir in diesem Jahr besonders dankbar, dass bei uns Frieden herrscht und wir in einer schönen Gegend leben dürfen. Wir sind dankbar, dass wir unsere Lieben um uns haben und auch in der Lage sind, anderen zu helfen.

Danke für die Anregungen an Beate Dotzauer mit Lisi Fink und Otti Wirtl.

K.u.h. Gala 2015

Gruppenbild „K.u.h. Gala“ 2015

Unter dem Motto „Kunst uns hölf`n“ - abgekürzt „K.u.h.“ - werden Spender gebeten die Tageswerkstätte Stephanus zu unterstützen. Als Dankeschön für Spenden ab €1.000,- wird die jährliche „K.u.h. Gala“ veranstaltet. Diese fand heuer zum 4. Mal statt. Dabei bedankte sich der Vereinsvorstand bei den Großspendern mit einem Überraschungsprogramm des Zauberkünstlers Christoph Kulmer. Im Anschluss daran wurde zu einem Abendessen gebeten.

Dankeschön an: Herr Ewald Grein – Handel mit Holz, Johann und Christine Riedl – EUROSPAR Riedl GmbH, Trummer Alois – Spende Innovationspreis, Mag. FH Gitl Bernhard – Projekt Vulkanlandweizen und Fa. Farina, Landabg. Fartek Franz – Projekt Vulkanlandweizen, Stradner GmbH – Industriemontagen, Fa. Nuster – Südoststeirische Obst- und GemüsehandelsgesmbH, H. Loidl Wurstproduktions- und Vertriebsges.m.b.H. & CO KG, Frau Rieger Veronika – Steirische Frauenbewegung Kirchbach, Frau Reicht Stefanie – Kath. Frauenbewegung Kirchbach, Fa. Absenger – KFZ – Technik, Dipl. Ing. Jartschitsch Walter – Architekturbüro, Dipl. Ing. Moosbrugger Herwig – Architekturbüro, Fam. Schwarzenegger – Fa. PKE Electronics AG, Fam. Weiss Josef und Maria, Verein Topspeed Racing – Michael und Akad. Vkfm. Hansjörg Matzer MBA, Seidl Gertrude und Prisching Annemarie – Kleiderladen Elisabeth, Dr. Reichl – Parken plus Betreiber GmbH

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Michaelifeier

Die Kirche von Trössengraben kann man von der Tageswerkstätte aus sehen. Sie wird auch Friedenskirche genannt und ist dem Hl. Michael geweiht. Im Rahmen unserer Michaelifeier wurde das Michaelslicht im Fußmarsch von der Kirche zur Tageswerkstätte getragen. Mit diesem Licht wurde der Drache entzündet, der zuvor gemeinsam mit Begeisterung gebaut wurde.

Danke an die Gestalter Hanga Siklaky, Edi Höchelein und Otto Wirtl.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Betriebsausflug für Mitarbeiter

Der diesjährige Betriebsausflug führte uns in die umliegenden Regionen.

Als Erstes nahmen wir an einer sehr interessanten „Mittelalterlichen Stadtführung“ in Graz teil und im Anschluss „schauten“ wir hinter die Kulissen der Grazer Oper. In St. Lorenzen wurde schließlich übernachtet, um am nächsten Tag den Wipfelwanderweg in Rachau mit einigen Höhenmetern zu überwinden. Als Letztes wurde noch das Sensenwerk in Deutschfeistritz besichtigt.

Schön, interessant und lustig war`s!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Erzengel Michael

Jede Jahreszeit hat ihr eigenes christliches Fest. Im Herbst, zu "Michaeli", steht Erzengel Michael dafür Pate. Welche Bedeutung hat Michael, was vertritt er? Solchen Fragen widmeten wir uns tagsüber in vier Gesprächsrunden und abends im Kreise der Mitarbeiterschaft. Wesentliche Eigenschaften die uns Michael vermittelt sind wohl Mut, Unterscheidungsvermögen, Geistesgegenwart, Schicksalsvertrauen, Beharrlichkeit, Verantwortlichkeit, Zukunftskraft. Wir dürfen uns begleitet fühlen und unbeirrt an einer lebenswerten Zukunft bauen.
Dozent Rudi Schorer

Dankeschön Rudi!

Fortbildung „Rhythmische Massagen“

Warum werden in der Tageswerkstätte Rhythmische Massagen angeboten und wie wirken sich diese auf den Klienten aus? Christa Hutter erläuterte dem Kollegium die Hintergründe dieser Therapie sehr praxisorientiert. Die Rhythmischen Massagen sind sehr beliebt bei den betreuten Mitarbeitern und die Zusammenarbeit zwischen Klient, Arzt, Therapeut, Betreuer und Eltern funktioniert sehr gut und ist Grundlage für den positiven Heilungsverlauf.

Wir danken Frau Christa Hutter, Heilmasseurin und Dipl. Rhythmische Massage Therapeutin, für die interessanten Ausführungen!

Urlaub - Erlebniswoche

Eine interessante Erlebniswoche verbrachten die Teilnehmer aus der Tageswerkstätte Stephanus im Jugendgästehaus Donnersbachwald. Auf dem Programm standen: Besichtigung der Johanniskapelle in Pürgg und Wanderung auf die Tauplitzalm, Fahrt nach Ramsau und mit der Gondel auf den Dachstein, Besichtigung des Eispalastes und eine rasante Talfahrt auf der Rittisberger Sommerrodelbahn, Ausflug nach Salzburg, Besichtigung des Tierparks Hellbrunn, der Getreidegasse und des Mozartgeburtshauses mit Bummeln in der Stadt und ein Thermenbesuch in Grimming.

Ein großes Dankeschön an die Begleiter Bettina Weißensteiner, Anna Hirschmann, Claudia Heltsch und Günter Käfer sowie Zivi Andreas Pock!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Abschied von Zivildiener Thomas Ebert

Der Abschied von der Tageswerkstätte Stephanus ist Thomas Ebert nach der Beendigung seines Zivildienstes sehr schwer gefallen. Neun Monate hindurch durfte er neben Reinigungsarbeiten, Zustelldiensten, Hilfe bei Veranstaltungen und vielem mehr, auch betreute Mitarbeiter näher kennen lernen und diese begleiten. Mit diesen Erfahrungen ausgestattet, wagt er nun auch sein künftiges Berufsleben mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu gestalten.

Wir wünschen für die Zukunft alles Gute!

Aquarell-Malkurs in der Südoststeiermark

Unter Anleitung des Kunstpädagogen Martin Gutjahr fand von 10. bis 14. August in der Tageswerkstätte Stephanus ein Aquarell-Malkurs statt. Im Mittelpunkt des Kurses stand das Erfassen der Landschaft als Ganzheit und das Spiel des Lichtes. Die Grundlagen, aber auch der freie Umgang mit der Landschaftsmalerei, konnten dabei geübt werden.

Leider mussten einige Teilnehmer kurzfristig absagen. Für die kleine verbliebene Runde waren die Maltage immer wieder eine Herausforderung, endeten aber in jedem Fall mit Zufriedenheit über die geschaffenen Bilder.
Maria Roßmann

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Begräbnisspende Franz Matzer, vulgo Tauber

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Herrn Franz Matzer, vulgo Tauber um eine Spende für die Tageswerkstätte Stephanus gebeten.

Wir bedanken uns sehr für die € 300,-!

Spende - Urlaubsaktion

Günter Käfer, Betreuer in der Tageswerkstätte Stephanus und Verantwortlicher für die Backwerkstatt, begleitete bei drei Urlaubsaktionen mehrere betreute Mitarbeiter.

Herr Käfer genießt nicht nur die gemeinsamen Stunden, sondern möchte zudem auf seine zusätzliche Entlohnung verzichten und damit € 960,- an Stephanus spenden.

Wir bedanken uns herzlichst für das außergewöhnliche Engagement!

Urlaubsaktion - Cavallino

Alle genossen den Aufenthalt in Cavallino am Strand und vor allem bei starker Hitze im Wasser. Neben Ringelspiel fahren, Eis und Pizza essen, shoppen, Mitbringsel kaufen und Ansichtskarten nach Hause schreiben, wurde von Einzelnen die nahe gelegene Stadt Venedig besucht. Das Wetter war in diesem Jahr einfach „sonnig“, wie auf den Fotos zu sehen ist.

Und dass alle Urlaubenden mit der „Sonne im Herzen“ wohlbehalten und voller schöner Erinnerungen wieder gut zu Hause angekommen sind, ist den Begleitern Lisi Fink, Claudia Heltsch, Anna Hirschmann, Otto Wirtl, Günter Käfer und Hanga Siklaky zu verdanken!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Spende vom Verein Topspeed Racing

Hansjörg und Sohn Michael Matzer nahmen am „Pothole Rodeo 2015“ teil. Start war in Graz, die weitere Strecke führte sie durch die ungarische Pusta über Bergpässe nach Rumänien. Weiter ging es zur Schwarzmeerküste nach Bulgarien, in die Türkei und quer durch den Zentralbalkan mit Mazedonien, Albanien, Bosnien und Montenegro. Sonderprüfungen mussten dabei absolviert werden, wie z.B. möglichst viele Visitenkarten oder Unterschriften auf der Motorhaube zu sammeln. Mit Einheimischen zu tanzen gehörte auch dazu.

Die Strecke von 4.5oo km wurde gut bewältigt und pro km sollten € 0,10 als Spende an die Tageswerkstätte Stephanus gehen. Aufgerundet auf € 500,- wurde diese von Akad. Vkfm. Hansjörg Matzer MBA dem Geschäftsleiter Gerhard Roßmann überreicht.

Vielen Dank!

Fotos von der Spendenübergabe finden Sie in unserer Bildergalerie

Urlaubsaktion Umag

Das heiße, sonnige Wetter veranlasste die Urlaubenden sich viel im Wasser aufzuhalten. Schön und interessant war die Besichtigung der Altstadt von Umag. Wie immer war der Spaß beim Bummelzugfahren für alle sehr groß.

Vielen Dank an die Begleiter Hedda Heilburg, Edi Höchelein und Gerhard Roßmann.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Urlaubsaktion Portoroz

Bei sonnigen Temperaturen wurde viel gebadet, genussvoll Eis gegessen, ein Cocktail geschlürft, auf den Geburtstag von Hanga angestoßen, abends getanzt oder eine Tanzshow besucht. Auch die Schiffsrundfahrt von Piran war reizend. Schön war`s!

Dafür ein Danke an die Begleiter Beate Dotzauer, Günter Käfer, Eva Neuhold, Christine Schantl und Hanga Siklaky!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Ausstellung: „Kunstwerke“

Bild: Moritz Mittelbach - Titelbild der Einladung

In Graz und in der Steiermark arbeiten viele Menschen mit Lern-Schwierigkeiten in Kreativ-Werkstätten. Dort können sie kreativ sein und erlernen wichtige Fähigkeiten. In dieser Ausstellung sind ihre Werke gesammelt und werden vielen Menschen gezeigt. Man sieht an den Bildern, wie stark sich die Künstlerinnen und Künstler mit Kunst auseinander gesetzt haben.

Die Teilnehmer aus der Tageswerkstätte Stephanus sind: Florian Haider, Rudolf Monschein, Thomas Neuwirth und Otto Wirtl.

Eröffnung: Donnerstag, 2. Juli 2015, 18.00 Uhr
Galerie Zwischenbilder im Sozialamt Graz, Schmiedgasse 26, 1. Stock, 8010 Graz
bis: DO, 10. September 2015
geöffnet: Mo bis Fr, 09:00 bis 17:00 Uhr

Benefizkonzert „Von Herzen - zu Herzen“

Die Pfarre St. Anna-Düren in Deutschland unterhält als Partnerschaftsprojekt an zwei Dürener Grundschulen Vokalklassen. Einmal im Jahr führen diese mit dem Kinderchor St. Anna ein Musical auf. Aus dem Musical „Zirkus Furioso“ von Peter Schindler wurden in der Tageswerkstätte Stephanus Teile konzertant und halbszenisch aufgeführt. Die acht bis zehnjährigen Kinder erfreuten alle Zuhörer sehr mit ihrem Gesang und ihrer Darstellung. Die Freude und die Lust am Singen hinterließ in unserem Festsaal eine Atmosphäre der Leichtigkeit.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Chorleiter Hans-Josef Loevenich und nochmals einen herzlichen Dank an Herrn Karl Nestelberger, der das Projekt „Von Herzen - zu Herzen“ des Vereins kultur-land-leben für uns möglich machte! Das Projekt ist in jedem Fall geglückt.

Johanni - Johannisträuße

Früher war es Brauch Johanniskraut-Sträuße gegen Krankheiten, Unwetter oder Feuer an die Haustüren zu hängen. Auf jeden Fall können die wunderbaren Blumensträuße unseren Jahreszeitentisch verzieren.

Um den Sommer zu begrüßen werden an manchen Orten zum Johannifest Mittsommerkränze aus Feld- und Gartenblumen geflochten mit denen sich kleine Mädchen und Jungen schmücken.

Danke an Lisi Fink die uns immer wieder mit den schönsten Blumensträußen beschenkt und danke an die Johannifest-Gestalter Bettina Weißensteiner und Anna Hirschmann.

Gartenfreude bei Stephanus

„Am leuchtenden Sommermorgen
Geh‘ ich im Garten herum.
Es flüstern und sprechen die Blumen,
Ich aber, ich wandle stumm.“

Heinrich Heine

Handschwengelpumpe

Franz Zach mit Familie spendete der Tageswerkstätte Stephanus eine Handschwengelpumpe. Somit kann das Regenwasser aus der hauseigenen Zisterne zum Blumen gießen verwendet werden.

Vielen Dank, wir freuen uns sehr!

Thementag Erzengel Uriel

Uriel ist einer der vier hauptsächlichen Erzengel und wird auch als Regent der Hochsommerzeit bezeichnet. Er repräsentiert den religiösen und sozialen Impuls, man kann sagen, dass Uriel für die Gemeinschaftsbildung steht. Vier Gruppen setzten sich mit folgenden Motiven anhand von Geschichten auseinander: „Warum die Linde erst im Sommer blüht“, „Parzival“, „Johannes der Täufer“ und „Jeden Tag eine gute Tat“.
Aufmerksam verfolgten alle Teilnehmer die von Rudi Schorer vorbereiteten Inhalte.

Wie immer lieber Rudi: Die Zusammenarbeit mit dir macht Lust auf mehr - Danke!

Nachruf Sepp Zach

„Das einzig Wichtige im Leben,
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir weggehen.“

Lieber Sepp,
jahrelang hast du uns als Harmonikaspieler beim Einzug und den Volkstänzen beim Blütenfest der Tageswerkstätte Stephanus begleitet. Du hast dich eingestellt auf „unser“ Tempo, für das diesjährige Blütenfest hatten wir für die Tanzproben bereits Termine vereinbart. Völlig überraschend und unerwartet bist du nun von uns gegangen. Dein Foto stand viele Tage auf unserem Jahreszeitentisch. Wie all die Menschen aus deinem Lebensumfeld waren auch wir betroffen und schwelgten in Erinnerungen an dich. Wir verabschieden uns auf diesem Wege nochmals bei dir in Dankbarkeit dich kennen gelernt zu haben. Deine besondere Herzlichkeit bewahren wir in unseren Herzen.
Maria Roßmann

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Herrn Sepp Zach eine Spende für den Verein Stephanus eingesammelt. Wir bedanken uns für die Summe von €291,-.

Eltern- und Mitarbeiterausflug

Bonsai-Schaugarten in Lödersdorf

Diesmal hatte Herr Weinhandl eine Fahrt zur Zotter Schokoladen-Manufaktur, einen Besuch bei den Harter Teichen mit Mittagessen bei der Harter Teichschenke und anschließendem Besuch beim Bonsai-Schaugarten in Lödersdorf organisiert. Der Ausflug führte uns am Ende des Tages zur Buschenschank Urbi in Breitenbuch/Zerlach. Schnellstens wurden unsere „Jausenwünsche“ erfüllt.

Danke an Herrn Johann Weinhandl für die Organisation und das Chauffieren, danke an Familie Weinhandl für die Spende der Wurstsemmeljause und danke an das Busunternehmen Hammer aus Kirchbach, welches den Bus wieder gratis zur Verfügung stellte.

Neuwahl Vereinsvorstand

v.l.n.r.: Kassier: Dipl Ing. Otto Nöst, Schriftführer: Mag Gustav Dress, Obmann Stevertreterin: Eva Böhm, Schriftführer Stellvertreterin (neu): Anna Stradner, Kassier Stellverteter (neu): Dr. Martin Wabl, Obmann: Gerhard Roßmann

Am 07.05. fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Vereins Stephanus statt. Der bestehende Vorstand wird ab sofort von zwei neuen Vorstandsmitgliedern unterstützt.

Wir bedanken uns an dieser Stelle beim Vereinsvorstand für die vielen ehrenamtlichen Stunden in denen wertvolle Arbeit geleistet wird.

Außerdem wurde an diesem Abend an Dr. Martin Wabl die Ehrenmitgliedschaft von Stephanus verliehen.

Stephanus steht unter Strom

Um Stromkosten einzusparen und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag für die Umwelt zu leisten, wurde eine Photovoltaikanlage installiert.

Wir möchten uns ganz besonders bei der Fa. SonnenStrom für die wunderbar funktionierende Zusammenarbeit bedanken!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Fortbildung „Dokumentation“

„Warum muss dokumentiert werden?“, „Die rechtliche Bedeutung von Dokumentationen?“, „Welche Ziele soll sie unterstützen?“ „Wann kann man von einer hohen Qualität einer Dokumentation sprechen?“. Diese Fragen und viele mehr konnte uns Frau Hermann professionell beantworten.

Vielen Dank für die informativen Stunden!

Soziale Eurythmie

Sei es zum Ausgleich einseitiger Arbeitsprozesse,
zur Wahrnehmungsschulung,
zur Teambildung durch Bewusstsein von Räumen zwischen einander,
zur Belebung von sich totlaufenden Denkprozessen, die neuen Freiraum für Ideen brauchen,
sei es zur Erfrischung der Seele oder zur Burnout-Prophylaxe. Eurythmie vermag einen Beitrag zu leisten, dass Menschen ihr Potenzial entfalten können und gesund bleiben.

Herzlichen Dank an Frau Evelyn Leitner, Dipl Eurythmie - Therapeutin, die mit uns Mitarbeitern regelmäßig an der Sozialen Eurythmie arbeitet!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

Spende „Elisabeth-Laden“

Aus den Erlösen des St. Stefaner Kleiderladens „Elisabeth“ überbrachten Frau Trude Seidl und Frau Anna Chocholka dem Geschäftsleiter Gerhard Roßmann eine Spende für die Tageswerkstätte Stephanus.

Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung!

Discoabend

„Ein Discoabend bei Stephanus ist immer lustig!“, so Elisabeth Rosenberger. Dieses Jahr gab es zusätzlich einen Überraschungsgast. Frau Sabrina Salamon, die eine Solo-Karriere als Sängerin anstrebt, sang auf Wunsch der Gäste mehrere Lieder von ihrer neuen CD. Natürlich konnte man auch ein Autogramm von ihr bekommen.

Danke an unseren DJ Benni, der wieder seine Zeit an Stephanus spendete und an die Organisatorinnen Claudia Heltsch und Eva Neuhold!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie

„Sexualität und Behinderung“

Dr.in Doris Krottmayer

Aufmerksame Zuhörer lauschten dem Vortrag von Frau Dr.in Doris Krottmayer in der Tageswerkstätte Stephanus. „Von einer erfüllten Sexualität kann erst dann gesprochen werden, wenn sie berührt, nährt und befriedigt“.

Vielen Dank an die Referentin, die mit ihrer wertschätzenden Haltung die Inhalte zum Thema „Sexualität und Behinderung“ geschichtlich, sachlich, kritisch und mit interessantem Lehrmaterial darstellte.

Erste Hilfe Schulung

Die Teilnehmer an der Erste Hilfe Schulung

Den pädagogischen Mitarbeitern der Tageswerkstätte Stephanus sind regelmäßige „Erste Hilfe“ Aufschulungen vorgeschrieben. Dazu erläuterte uns Herr Trummer ausführlich die lebensrettenden Sofortmaßnahmen.

Vielen Dank für die „Auffrischung“.

Plato-Lehrgang

Seminarteilnehmer des Plato-Lehrganges

Von 13. bis 15. April waren 13 Seminarteilnehmer im Rahmen des Plato-Lehrganges Gäste in der Tageswerkstätte Stephanus. Man beschäftigte sich mit dem Thema: „Sozialgestalt in unseren Einrichtungen“.

Betreute Mitarbeiter nahmen am Modul zum Thema „Inklusion“ teil, und beteiligten sie sich auch am Schauspiel „Eine temperamentvolle Konferenz“, welches am Ende des Seminars im Festsaal vorgespielt wurde.

Osterkonzert

„fairTRAD“ beim Osterkonzert

Harfe, Drehleier, Hümmelchen, Flöten, Hörner, Geige, Mandoline, Maultrommel und noch mehr Instrumente werden von den Musikern „fairTRAD“ gespielt. Passend zur Osterzeit hörten wir Segenslieder und Musik zur Jahreszeit.

Danke an die Musiker, die in unserem Festsaal für eine wunderbare Osterstimmung sorgten!

Ostern

Ostern

Haben Sie gewußt, dass es früher als „Pflicht“ der Pfarrer und Priester galt, die „Kirchgänger“ im Ostergottesdienst zum Lachen zu bringen? Und haben Sie gewußt, dass mancherorts die Osterfreude nach dem Ostergottesdienst durch Posaunenklänge, Trompetenfanfaren oder Gesänge vom Kirchturm aus ins Land hinausschallt?

Wir wünschen frohe Ostern!

Osterbrot

Osterbrot

Das Brot ist ein Bild für den Leib Jesu, unsere geistige Speise, durch die wir mit der Welt des wahren Lebens, mit der göttlichen Welt verbunden sind.
Foto: Osterbrot aus unserer Backwerkstatt

Karfreitag

Karfreitag

Am Karfreitag wurde Jesus durch den jüdischen hohen Rat verhört, dem römischen Statthalter Pontius Pilatus überliefert und auf Verlangen der Volksmenge zum Tod am Kreuz verurteilt. Der Gekreuzigte wurde noch am selben Tag in ein Grab gelegt, da nach Sonnenuntergang der Sabbat begann, an welchem keine Arbeit mehr stattfinden durfte.

Danke an die Gestalter der Karwoche, Hedda Heilburg und Rosemarie Liebmann.

Gründonnerstag

Gründonnerstag

Am Abend vor seiner Gefangennahme und Kreuzigung versammelte Jesus seine JüngerInnen zu einem letzten gemeinsamen Mahl, dem Abschieds- oder Abendmahl. Er teile Brot und Wein und bat seine Freunde, es zu seinem Andenken weiterhin so zu halten.

Thementag Erzengel Raphael

Thementag Erzengel Raphael

Einen Tag lang stand das Wirken des Erzengels Raphael als Begleiter der Heilpädagogen im Mittelpunkt.

Nach Anselm Grün ist Raphael nicht nur der Engel, der Wunden heilt, sondern auch der Engel, der heilsame Beziehungen ermöglicht. Raphael gilt als der Freundlichste und Lustigste in der Engelschar.

An diesem Thementag vor Ostern konnten sich alle Teilnehmer intensiv mit folgenden Themen auseinandersetzen: „Wirken in der elementaren Welt“, „Der vierte König“, „Engel als Schutzengel“ und „Heiligenlegende“.

Wir bedanken uns bei Rudi Schorer auf das Herzlichste für den stimmungsvollen Tag und für die so vielen berührenden Momente.

Geburtstage bei Stephanus

Geburtstagsfeier Gerhard

Geburtstage werden in der Tageswerkstätte Stephanus ganz besonders gefeiert. Mitarbeiter gestalten ein individuell auf das Geburtstagskind abgestimmtes Programm. Dabei erfährt man so manche Wünsche, Hobbies und manchmal auch Geheimnisse aus dem Leben des Menschen. Torte und Kaffee, sowie eine schön gedeckte Geburtstagstafel werden selbstverständlich auch vorbereitet.

Danke an alle „Geburtstagsgestalter“ für die unerschöpflichen, lustigen und interessanten Ideen!

Begräbnisspende Josef Voller

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurden beim Begräbnis von Herrn Josef Voller aus Dollrath € 368,30 für die Tageswerkstätte Stephanus gespendet.

Wir bedanken uns herzlich dafür.

Begräbnisspende Franz Url

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Herrn Franz Url aus Lichendorf für den Verein Stephanus gespendet.

Wir möchten uns herzlich für die Spende von € 475,32 bedanken!

Begräbnisspende Franz Konrad / Juliana Nagl

Bei den Begräbnissen von Frau Juliana Nagl und Herrn Franz Konrad wurde für den Verein Stephanus gespendet.

Wir möchten uns bei den beiden Familien herzlich für die Begräbnisspende bedanken!

Abschied von Zivildiener Patrick

Abschied von Patrick Schwarz

Neun Monate durften wir die Anwesenheit von Patrick Schwarz in der Funktion als Zivildiener genießen. Patrick unterstützte uns hervorragend mit seiner ruhigen aber doch sehr aufmerksamen Art und wurde von allen im Haus sehr geschätzt. Der Abschied fiel uns daher nicht leicht. Als Dankeschön erhielt Patrick, wie jeder Zivildiener, ein wunderschön gestaltetes Fotoalbum, in dem sehr persönliche Wünsche und Erinnerungen an die Zivildiener-Zeit nachzulesen sind. Von der Backwerkstattgruppe wurde ihm ein eßbares VW-Zeichen überreicht (sh. Foto).

Faschingsfeier

Auf der Sommeralm

Bei der heurigen Faschingsfeier in der Tageswerkstätte hieß es „Auffi auf‘n Stephanusberg“.

Auf der Sommeralm konnte man bei Käse, Buttermilch, Almdudler und Zirmschnaps einkehren und beim Après-Ski wurde mit gebackenen Brezn und Krapfen aus der Backwerkstatt, sowie Jagatee und Skiwasser für Stärkung gesorgt. Unser Koch Christian spielte mit seiner „Steirischen“ auf, so wie es auf der Alm Brauch ist. Einige wagten den Aufstieg bis zum Gipfelkreuz und trugen sich dort in das Gipfelbuch ein.

Vielen Dank an das kreative Vorbereitungsteam Lisi Fink, Christine Schantl und Claudia Heltsch!

Fotos von der Faschingsfeier

Faschingskrapfen

Faschingskrapfen befüllen

Es gibt sie nur in der Faschingszeit, die handgeschliffenen, mit Marillenmarmelade gefüllten Krapfen aus unserer Backwerkstatt.

Haben Sie Lust auf eine Kostprobe? Es lohnt sich!

„Des Faschings beste Krapfen“ erhalten Sie von Montag bis Freitag bei Eurospar Riedl und bei Nah & Frisch Rauch in St. Stefan/R. Oder gegen Vorbestellung unter der Tel.Nr.: 03116 27580 / 15 direkt in der Tageswerkstätte Stephanus.

Dr. Martin Wabl feiert 70. Geburtstag

Dr. Martin Wabl feiert 70. Geburtstag

Dr. Martin Wabl ist ein sogenanntes "Dreikönigskind". Geboren am 06. Jänner 1945 ist er stets auf dem Weg der Gerechtigkeitssuche unterwegs. Wir luden Martin zu einer Geburtstagsfeier in die Tageswerkstätte Stephanus ein und schauten auf seinen bewegten, interessanten, provokanten, beeindruckenden und berührenden Lebensweg.

Alles Gute Martin für dich und danke für die freundschaftliche Begleitung über 25 Jahre!

Klausurtagung aller Stephanus-Mitarbeiter

Die Kursteilnehmer

Das zentrale Thema der diesjährigen Klausurtagung aller Mitarbeiter der Tageswerkstätte Stephanus lautete „Achtsamkeit“ und soll der eigenen Psychohygiene dienen. Dazu gab es von Mag. Louise A. Fennel praktische Anregungen und Übungen um entspannter und fokussierter, vor allem aber um mit ganzem Herzen, arbeiten zu können. Olna Imola Trepszker begleitete uns dabei in den Körper hineinzulauschen, mit Stimmübungen wachsam zu bleiben und gleichzeitig mit Bewegung und Rhythmus zu singen. Abgerundet wurde die Klausurtagung mit dem Lied „Zwischen Himmel und Erde“.

Danke an Beate Dotzauer!

Steirische Frauenbewegung Kirchbach spendet

Spendenübergabe Steirische Frauenbewegung Kirchbach

Obfrau Veronika Rieger und Kassiererin Aloisia Baumhackl überbrachten dem Geschäftsleiter der Tageswerkstätte Gerhard Roßmann eine Spende von € 1.000,-. Die Summe setzt sich zusammen aus Erlösen diverser Veranstaltungen der Steirischen Frauenbewegung aus Kirchbach.

Wir freuen uns sehr über die Spende und danken allen, die dazu beigetragen haben!

Katholische Frauenbewegung Kirchbach spendet

Spendenübergabe Katholische Frauenbewegung Kirchbach

„Liebes Stephanus-Team!
Mit Freude überreichen wir Ihnen aus dem Ertrag unseres Christkindl-Marktes 2014 einen Betrag von € 1.000,- und möchten damit einen Beitrag zu Ihrer wertvollen Arbeit leisten. Gleichzeitig möchten wir damit unsere Wertschätzung für Ihr Werk der Nächstenliebe zum Ausdruck bringen.“

Katholische Frauenbewegung Kirchbach

Vielen herzlichen Dank für die Spende!