Aktuelles 2022

Termine & Ankündigungen

10.12.2022 Herzonanz - A cappella Benefizkonzert „100% Advent“
18 Uhr in der Tageswerkstätte Stephanus

Interne Termine ->

Nachruf Emanuel Wieser

Emanuel Wieser

„Wenn der Tod unsere Augen schließt, werden wir in einem Lichte stehen, in welchem unser Sonnenlicht nur ein Schatten ist.“

Arthur Schopenhauer

Wir nehmen Abschied von Emanuel.

Völlig unerwartet hat Emanuel seinen irdischen Lebensweg beendet. Fassungslos und erfüllt von tiefer Trauer erinnern wir uns an Emanuel, der besonders die Gemeinschaft von Stephanus suchte.

Die Arbeit, die er seit 20 Jahren in der Tageswerkstätte leistete, erfüllte ihn zurecht mit Stolz. Er liebte den Aufenthalt in der Natur und das Reisen. Die bereits geplante Reise in sein geliebtes Land Italien, konnte er leider nicht mehr antreten.

Lieber Emanuel, du hast uns gezeigt, wie glücklich sich ein Mensch fühlen kann, wenn man Menschen liebt und geliebt wird.

Wir sind dankbar, dass wir ein Stück unseres Lebensweges mit dir unterwegs sein durften.
Deine Freunde und Kollegen aus der Tageswerkstätte Stephanus.

Striezelworkshop

Striezelworkshop unter der Anleitung von Meisterbäcker Günter Käfer

Er ist zu einer liebgewonnenen Tradition geworden, der jährliche Striezelworkshop in der Tageswerkstätte Stephanus.

Alle im Haus kamen organisiert in die Backwerkstatt, wo man unter der Anleitung von Meisterbäcker Günter Käfer seinen Striezel, mit oder ohne Rosinen, flechten konnte.

Meist gut mit Streusel versehen, konnte man ihn am Ende des Arbeitstages goldbraun gebacken mit nach Hause nehmen.

Er schmeckt übrigens wirklich lecker! Vielen Dank an alle Helfer und an Günter Käfer, der den Workshop anleitete!

Erntedank

Erntedankfest bei Stephanus

Ein Tisch mit vielen Erntegaben, die wir von der Pfarre St. Stefan/R. gespendet bekommen haben, und eine selbst geflochtene Erntekrone waren Mittelpunkt beim diesjährigen Erntedankfest bei Stephanus.

Erste Nachweise dieser Tradition, wonach die Erntekrone nach Beendigung des Kornschnittes von den Schnittern dem Gutsherren überbracht wurde, findet man 1865 bei Wilhelm Mannhardts.

Die Gestalterinnen Katharina Maierhofer und Gabi Fröhlich haben sich im Haus umgeschaut, in welchen Werkstätten wir mit einer sogenannten „Ernte“ zu tun haben und stellten fest, beinahe in jedem Arbeitsbereich, entweder direkt oder indirekt.

In jedem Fall können wir uns nach wie vor aus einer Fülle bedienen und sagen daher: „DANKE!“

Allerheiligenstriezel
aus unserer Backstube

Flyer Allerheiligenstriezel
  • biologisch
  • handgemacht
  • aus Weizenmehl
  • mit/ohne Rosinen
  • mit echtem Schmalz
  • Honig statt Zucker

Nur gegen Vorbestellung bis 25. Oktober

Abholung: Verkaufsladen der Tageswerkstätte am Fr., 28. und Mo., 29. Oktober von 10-17 Uhr

K.u.h. Gala 2022

K.u.h. Gala 2022

Unter dem Motto „Kunst uns hölf`n“ - abgekürzt „K.u.h.“, werden Spender gebeten die Tageswerkstätte Stephanus zu unterstützen. Als Dankeschön für Spenden ab € 1.000,- wird die jährliche „K.u.h. Gala“ veranstaltet.

Diesmal wurden Ehrenamtliche, die teilweise seit 20 Jahren beim Blütenfest helfen, eingeladen und mit einer kleinen Aufmerksamkeit beschenkt.

Für die Kulinarik sorgte Küchenmeister Heimo Smolana und für den künstlerischen Genuss Zauberkünstler Gabriel, dessen Show, eine Mischung aus frischem Humor, erstaunlicher Magie und Schauspielkunst, wurde vom Publikum mit einem gebührenden Applaus belohnt.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Michaeli

Drachenverbrennung zu Michaeli

Am 29. September fand unsere Michaelifeier statt.

Bei einem verlängerten Morgenkreis im Festsaal wurden Michaelilieder gesungen, Geschichten vorgelesen und die Bedeutung des Festes erklärt.

Später wurde traditionell der Drache verbrannt und mit ihm unsere Ängste, die wir auf einen Zettel schreiben und in das Maul des Drachen legen konnten.

Wir danken Edi Höchelein, Maximilian Adlmann und Wolfgang Sauer für die Gestaltung des Festes und der Gruppe Arealpflege für den Bau des Drachen.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Brandschutzübung

Brandschutzübung

Bei der diesjährigen Brandschutzübung kam die Freiwillige Feuerwehr mit 2 Tanklöschfahrzeugen und 10 Mann.

Brandannahme war ein Küchenbrand mit einer vermissten Person. Dabei musste der schwere Atemschutz angelegt werden. Die Übung war sehr erfolgreich, dass Gebäude wurde schnell und gut geräumt.

Da es sich um eine Brandschutzübung handelte, konnte man natürlich die Tanklöschfahrzeuge besichtigen und beim Anlegen des schweren Atemschutzes zuschauen.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Stefan i. R. sehr herzlich!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Rollstuhltraining

Rollstuhltraining

Die Selbsterfahrung im Umgang mit dem Rollstuhl spielt eine wesentliche Rolle im Alltag. Ein Zuviel an Übung gibt es dabei nicht. Nicht selten braucht es auch Mut.

Eine Person im Rollstuhl Stiege für Stiege über viele Stufen hinauf oder runter zu heben, erfordert höchste Konzentration, Körpereinsatz und vor allem Teamwork. Die Zusammenarbeit von mehreren Personen an einer gemeinsamen Aufgabe ist dabei Voraussetzung!

Gerhard Maier trainiert mit uns regelmäßig und stärkt damit kontinuierlich unser Team in der Zusammenarbeit. Vielen Dank für Deinen wertvollen Beitrag!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Betriebsausflug

Betriebsausflug

Der diesjährige Betriebsausflug führte uns in die Stadt Bled, mit einer Besichtigung der Burg von Bled, der ältesten Burg Sloweniens, einer mittelalterlichen Höhenburg mit einer Museumssammlung.

Mit der sogenannten Pletna, einem Holzboot nach dem Vorbild der venezianischen Gondel konzipiert, wurden wir zur Insel mit der Kirche der Muttergottes am See gerudert. Ein besonderes Merkmal in der Kirche ist die Wunschglocke, die schon seit 1534 auf der Insel läutet.

Neben dem Genuss vieler kulinarischer Köstlichkeiten besichtigten wir auch die eindrucksvolle Höhle von Postojna, der Königin der Unterwelt, eine der attraktivsten Karsthöhlen der Welt mit prächtigen Tropfsteinskulpturen.

Danke an Geschäftsleiter Gerhard Roßmann für die Einladung an alle Mitarbeiter der Tageswerkstätte Stephanus und vielen Dank an das Busunternehmen Hammer für die Reisebegleitung!

Begräbnisspende Josef Scheucher

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Herrn Josef Scheucher um eine Spende für die Tageswerkstätte Stephanus gebeten.

Vielen herzlichen Dank für € 232,70!

Morgenkreis

Vorstellung der hausgemachten Nudeln

Welche Zutaten braucht man für einen Nudelteig? Welche Arbeitsschritte sind weiters erforderlich? Wie gelangt man zur gewünschten Nudelstärke? Wie lange müssen Nudeln getrocknet werden? Welche Nudelsorten werden in der Nudelwerkstatt produziert? Wie müssen die Nudeln deklariert werden? Wo kann man die Nudeln kaufen?

Gabriele Fröhlich mit Silvia Strohmaier und Larissa Schrittwieser stellten ihre Werkstätte und die Nudelproduktion an mehreren Tagen im Morgenkreis vor. Vielen Dank!

Neben den bekannten Verkaufsstellen Verkaufsladen bei Stephanus, Verkaufsregal EURO-Spar und Onlineshop genießen wir immer wieder die hausgemachten Nudeln zum Mittagessen.

Die hausgemachten Nudeln werden nicht nur im Verkaufsladen bei Stephanus, dem Verkaufsregal EURO-Spar und im Onlineshop verkauft, sondern wir genießen sie auch immer wieder zum Mittagessen.

Beratung und Unterstützung

Vorstellung der Behindertenanwaltschaft

Herr Bernhard Nagler, Peer-Berater und Frau Veronika Blümel, MSc MA Sozialarbeiterin waren in der Tageswerkstätte Stephanus zu Gast und stellten das Beratungszentrum für Menschen mit Behinderung Südoststeiermark und dessen Angebot vor.

Neben der unabhängigen Unterstützung und Beratung auf Augenhöhe, stehen ausgebildete Menschen mit Behinderung als Experten in eigener Sache zur Verfügung. Dabei geben sie das Wissen über eigene Erfahrungen weiter und unterstützen bei schwierigen Fragen.

Zielgruppe sind Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen, deren Angehörige und gesetzlichen Vertreter und andere interessierte Personen. Die Anliegen werden vertraulich behandelt und das Angebot steht kostenlos zur Verfügung.

Vielen Dank für die interessanten Ausführungen!

Weiter Infos unter: www.behindertenanwaltschaft.steiermark.at

Danke

Verabschiedung Michael Pöllitsch

Michael Pöllitsch wurde als Zivildiener der Tageswerkstätte Stephanus verabschiedet.

Meist arbeitete er in der Kerzenwerkstatt. Jedoch begleitete er auch betreute Mitarbeiter in der Mittagspause und half überhaupt überall wo Hilfe nötig war.

Michael wurde von allen im Haus sehr geschätzt, vielleicht, weil er den Menschen besonderes Interesse, Wertschätzung und Aufmerksamkeit zeigte. Hervorzuheben ist sein Einsatz in der Reinigung in den letzten Wochen. Wegen Krankenständen übernahm er zusätzlich überaus verantwortlich Arbeitsbereiche und führte diese zur vollsten Zufriedenheit aus.

Wir bedanken uns für den besonderen Einsatz und das Interesse an Stephanus. Alles erdenklich Gute für die Zukunft, mögen die Erfahrungen als Zivildiener gute Wegbereiter sein!

Konferenz mit Tieren

Konferenz mit Tieren

Einmal im Jahr findet die sogenannte Konferenz mit Tieren statt.

Wir versuchen uns in die Stimmung zu versetzen, wie betreute Mitarbeiter die Tiere wahrnehmen, wer welche Vorlieben von den Eseln mag, aber auch wo es Grenzen bei den Begegnungen gibt.

Diesmal machten wir einen kleinen Ausflug auf die Aussichtswarte. Unser Gesang, verbunden mit der wunderbaren Aussicht ließ uns innehalten und machte uns wiederum bewusst, in welch wunderbaren Natur wir leben und arbeiten dürfen.

Ein ganz großes Dankeschön an die Verantwortlichen, Anna Hirschmann und Bettina Weißensteiner!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Herzlichen Glückwunsch!

Volker Witkowski

Volker Witkowski feierte seinen 45. Geburtstag.

Hanga Siklaky befasste sich im Vorfeld näher mit seinen Interessen. Musik spielt für Volker eine wesentliche Rolle. So wurde sein Wissen abgefragt, ob er denn bestimmte Musikinstrumente aus bekannten Musikstücken erkennt.

Wir gratulieren nicht nur zu seinem Geburtstag, sondern auch zu seinem beachtlichen Wissen.

Alles Gute nochmal lieber Volker und weiterhin viel Freude an der Musik!

Rollstuhltraining

Rollstuhltraining

Und wieder durften Erfahrungen gesammelt werden.

Ob mit verbundenen Augen, ob über Stufen, im Lift oder den abfallenden Weg hinab, oder den Weg bergauf im Rollstuhl sitzend. Es kann ganz schön anstrengend sein!

Umso wichtiger, dass der Begleiter sensibel alle Schlaglöcher, Stufen und Hürden überwindet.

Wie immer herzlichen Dank an unseren Trainer Gerhard Maier!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Begräbnisspende Johann Nagl

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Herrn Johann Nagl um eine Spende für die Tageswerkstätte Stephanus gebeten.

Vielen herzlichen Dank dafür!

Unsere letzte Begegnung fand beim diesjährigen Blütenfest statt. Herr Nagl schätzte und unterstützte unsere Arbeit und fand stets Worte der Anerkennung und Dankbarkeit. Bei den allerersten Blütenfesten war er noch als Kutscher mit seinem Pferd unterwegs und erfreute so manchen mit einer Spazierfahrt.

Wir sind dankbar für die Begegnungen und verbleiben in wertschätzender Erinnerung!

Schönen Sommer!

Sommer-Tisch

Wir verabschieden uns in den Betriebsurlaub.

Die Tageswerkstätte sowie der Verkaufsladen sind von 01. bis einschließlich 15.08. geschlossen.

Ab 16.08. sind wir wieder erreichbar.

Ferienprogramm der Pfarre

Frau Dr. Therese Friedl organisiert unermüdlich Jahr um Jahr das Ferienprogramm der Pfarre mit dem Familienkreis.

Eine Gruppe von Kindern besuchte uns auch diesmal wieder. Die Esel und Pferde wurden gestriegelt, der Stall wurde ausgemistet, Heunetze für die Pferde gestopft. Es hat allen sichtlich Spaß gemacht.

Danke Therese für die Zusammenarbeit und Begleitung, auch ein Danke an Berta Scherr. Nächstes Jahr bei Nachfrage sehr gerne wieder, Bettina Weißensteiner und Mitarbeiter freuen sich!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Urlaubsaktion Italien

Urlaubsaktion Italien

Die Vorfreude, den Urlaub in Italien, genauer gesagt in Bibione zu verbringen, war riesengroß.

Das Hotel hatte eine gute zentrale Lage. Wollte man bei strahlender Sonne am Strand entspannen oder zum Baden ins Meer oder suchte man eines der netten Cafe´s zum Verweilen auf, oder wollte doch lieber durch die Einkaufsstraßen bummeln, es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Die herrliche Vielfalt an Eissorten versüßte uns so manchen Tag. Hervorzuheben sind die besonders netten Italiener! Wir genossen es, „La Dolce Vita“, „Das süße Leben“.

Danke an alle Begleiter und Verantwortlichen die diese Woche möglich gemacht haben!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Urlaubsaktion Kärnten

Blick auf die Kölnbreinsperre

Die Unterkunft, das Hotel eduCARE in Treffen am Ossiachersee können wir speziell für Rollstuhlfahrer sehr empfehlen!

Es folgten Ausflüge zur Kölnbreinsperre auf 1920 m, auf den Affenberg neben der Burg Landskron, ins Planetarium oder nach Feistritz zum Steinepark.

Ein großer Wunsch, nämlich das Schloss am Wörthersee zu besuchen, wurde natürlich auch erfüllt.

Schön und beeindruckend war es, danke!

Neben all den Eindrücken war noch immer genug Zeit für Spiele oder zum Eis essen.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Begräbnisspende Franz Hirschmann

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Herrn Franz Hirschmann um eine Spende für die Tageswerkstätte Stephanus gebeten.

Vielen herzlichen Dank dafür!

Urlaubsaktion Kroatien

Gute Stimmung in Mošćenička Draga

Mošćenička Draga ist ein kleiner feiner Ort in Kroatien. Man muss nur kurze Wege zurücklegen um Einkäufe zu erledigen, zum Strand zu gehen, die Schiffe im Hafen zu sehen oder am Abend noch eine Bar aufzusuchen.

Wir hatten das Glück in einem sehr familienfreundlichen Hotel mit besonders freundlichem Personal zu wohnen. Das Wetter war die gesamte Zeit sehr schön, das Essen sehr gut und ebenso auch die Stimmung der Urlauber.

Danke an alle die es möglich gemacht haben diese Woche in Kroatien zu genießen!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Malwoche

Bilder von der Malwoche

Mit Betrachtungen in der Natur versuchte man mit Pinsel und Farben Motive auf Papier zu bringen.

Unter Anleitung und Begleitung von Martin Gutjahr, der den Bogen sorgsam und gekonnt spannte, vollzogen sich Prozesse, die in farbenfrohen, leisen, zarten oder in kräftigen Bildern mündeten.

Vielen Dank lieber Martin, es ist immer wieder eine Bereicherung für die Tageswerkstätte Stephanus die Stimmung der Malenden mitzuerleben. Ein Auszug der Bilder wird nun wieder unsere Wände schmücken!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Johannifeier

Johannifeier

Brauchtumsfeuer und allerlei feurige Rituale werden nicht nur aus Freude darüber abgehalten, dass der Sommer beginnt. Der uralte Brauch soll auch Wachstum und Fruchtbarkeit auf Wiesen und Feldern „anfeuern“.

Weitere Bräuche wie Festtagskrapfen backen, Heilkräuter sammeln und Johanni-Sträuße binden, um nur einige davon zu nennen, werden bei uns gerne gepflegt.

Christoph Schenk und Bettina Weißensteiner nahmen den „Johannestag“ zum Anlass eine Rückschau zu halten und dabei einen Dank auszusprechen. Aber auch um einen Segen für die Zukunft zu bitten war für viele ein Anliegen. Der Gabentisch füllte sich dabei zu einem wahren Blumenmeer.

Wir sind dankbar, von dieser wunderbaren Natur umgeben zu sein!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Johanni

Johannikräuter

Die Pflanzen, die um Johanni blühen, haben seit jeher beim Volk hohes Ansehen, weil sie auch als besonders heilkräftig betrachtet werden.

Die als Johanniskräuter bezeichneten Pflanzen sind von Gegend zu Gegend verschieden. Aber fast immer sind die folgenden Kräuter im Sonnwendbuschen enthalten: Johanniskraut - die wichtigste dieser Pflanzen, Arnika, Beifuß, Ringelblume, Eisenkraut, Steinklee, Labkraut, Bärlapp und Wurmfarn.

Tanzbögen

Tanzbögen aus Weiden geflochten

Tanzbögen aus Weiden geflochten machte Ramona Augustin in Zusammenarbeit mit „Augenweiden-Felchtkunst“ Claudia Stolzer.

Beim Flechten haben Siegfried Feiertag und Emanuel Wieser tatkräftig geholfen. Stefan Kogler machte den Abschluss, indem die Bögen mit Trockenblumen verziert wurden.

Zusätzlich wurde ein Rollstuhltanz einstudiert, der zum Auftakt unseres diesjährigen Blütenfestes zu sehen war.

Vielen Dank, die Tanzbögen sind wahrlich eine „Augenweide“, wir haben damit eine große Freude!

Handgemachte Spiele

Handgemachte Spiele für die Tageswerkstätte

Handgemachte Spiele für die Tageswerkstätte fertigte Laura Berghold als Fachprojekt im Zuge ihrer Ausbildung zur Fachsozialbetreuerin.

Ein Tic-Tac-Toe-Spiel aus Holz, ein Puzzle mit Motiven von Stephanus und ein Zivi-Quartett wurden von Hand oder am Computer hergestellt - zur Freude jener, die in der Mittagspause oder in der Werkstätte gerne eine Spielstunde einlegen.

Vielen Dank Laura Berghold und danke für die Unterstützung von Melanie Solderer, Jennifer Kickmaier und Thomas Neuwirth.

Danke

Zivildiener Maximilian Strehle

Unser allseits beliebter Zivildiener Maximilian Strehle wurde von der Stephanus-Gemeinschaft verabschiedet.

Gemeinsam schauten wir auf die vergangenen Monate, wo Maximilian in mehreren Gruppen, in der Mittagspause, beim Einkauf, in der Reinigung oder rund um das Blütenfest unterstützend und helfend wirkte.

Seine stets freundliche und aufmerksame Art wurde in der Tageswerkstätte sehr geschätzt.

Wir wünschen Maximilian eine gute Reise nach Amerika, mögen die vielen Begegnungen bei Stephanus in guter Erinnerung bleiben. Alles Gute!

Blütenfest 2022

Musikgruppe „Spectral Tones“

„Ein Leben ohne Feste ist wie eine lange Wanderung ohne Einkehr.“

Vielen Dank an unsere Gäste, alle Helfer aus den Elternhäusern, an Bekannte, Ex-Zivildiener, Zivildiener, Praktikanten, Fotografen, an alle mitwirkenden Musiker, Künstler und Handwerker und natürlich ein besonderer Dank an unsere Mitarbeiter und betreuten Mitarbeiter der Tageswerkstätte Stephanus, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit das Blütenfest 2022 zu einem Fest werden ließen!

Fotos vom Blütenfest 2022 finden Sie in unserer Bildergalerie.

Einladung zum Blütenfest am 19. Juni ab 11 Uhr

Blütenfestplakat 2022
  • 11 Uhr: Polonaise der Stephanus-Mitarbeiter
  • Regionale, biologische und Fairtrade Kulinarik
  • Verkauf der Stephanus-Produkte
  • Losverkauf: jedes Los gewinnt

Musik: Schwarz & Weiß, Fuchsbartl-Banda, Miss Lindy and the Wheels, Spectral Tones

Das gesamte Festprogramm und weitere Informationen zum Blütenfest

Urlaubsaktion Bad Aussee

Urlaubsaktion Bad Aussee

Empfangen wurden wir in Bad Aussee von Narzissenfiguren und Menschen in Lederhosen oder Dirndl gekleidet, da das Narzissenfest erst am Vortag unserer Ankunft stattgefunden hatte.

Das Wetter war durchgehend schön und so konnten wir am Altausseer See eine Schiffsfahrt unternehmen und es uns am Grundlsee und am Hallstätter See gemütlich machen.

Mit der Seilbahn ging es auf den 2200 Meter hohen Krippenstein, einem wunderbaren Aussichtspunkt, mit einem Welterbeblick auf Hallstadt.

Jeden Tag wurden wir in verschiedenen Gaststätten verwöhnt, der tägliche Besuch in den vielen guten Cafés durfte nicht fehlen. Ein netter Austausch fand auch beim Besuch in der „Oase-Berta“ statt.

Danke an Bettina Weißensteiner für die gesamte Organisation und natürlich auch an die Kolleginnen Tatyana Reiter und die ortskundige Margit Szombath. Müde, aber zufrieden sind alle wieder gut nach Hause gekommen.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Begräbnisspende Josef Suppan

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Herrn Josef Suppan um eine Spende für die Tageswerkstätte Stephanus gebeten.

Vielen herzlichen Dank dafür!

Begräbnisspende Alois Walter

Anstelle von Kranz- und Blumengaben wurde beim Begräbnis von Herrn Alois Walter um eine Spende für die Tageswerkstätte Stephanus gebeten.

Vielen herzlichen Dank für € 413,94!

Was wächst denn da?

Rosemarie Liebmann zeigt, wie Samen oder Pflanzen wachsen

In den letzten zwei Wochen zeigte uns Rosemarie Liebmann anschaulich, wie sich Samen oder Pflanzen entwickeln und wie sie wachsen.

Wesentlich für das Gedeihen ist natürlich die Pflege mit Wasser, Licht und Wärme und all das angereichert mit Liebe und der nötigen Geduld. Auch das Wetter spielt dabei eine Rolle. Zu den Eisheiligen sind die letzten Frostnächte des Frühjahrs möglich. Rund um Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia gibt es viele alte Bauernregeln.

Vielen Dank an Rosemarie für die interessante und anregende Gestaltung!

Blumenbilder

Blumenbild

Im Rahmen unserer Fortbildung „Wege zur Qualität“ haben wir die wunderschöne Natur, die uns umgibt, erkundet.

Jede Gruppe hat ein Blumenbild gelegt. Sowohl bei der Beschäftigung mit den Blumen als auch beim Betrachten des Ergebnisses gab es große Begeisterung.

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Auf Wiedersehen

Abschied von Patrick Jahrbacher

Und wieder verabschieden wir einen Zivildiener.

Patrick Jahrbacher hat uns in den letzten Monaten in so manchen Werkstätten unterstützt, Auslieferungen und viele Einkäufe erledigt.

Vor allem aber hat er in der Backwerkstatt mehrmals bereits in den frühen Morgenstunden Vorbereitungen getroffen, sodass die Kunden ihre bestellte Ware wie die Allerheiligenstriezel, Krapfen oder das Osterbrot pünktlich abholen konnten.

Lieber Patrick, vielen Dank für deinen Einsatz und die Unterstützung. Wir wünschen alles Gute für deine Zukunft!

Musik für die Seele

Claudia und Jörn spielen für uns auf verschiedenen Instrumenten

Claudia und Jörn haben Lieder aus aller Welt gesungen und auf verschiedensten Instrumenten für uns gespielt.

Das Publikum bedankte sich mit einem großen Applaus an die Musiker.

Es hat uns sichtlich gut gefallen, die Musik, das Lachen hat unseren Seelen gut getan. Vielen, vielen Dank!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Ostern

Gelb blühende Narzissen

„Die Ostersonne steigt empor
tritt durch das goldne Morgentor
beim Klang der Osterglocken.
Die Erde prangt im Festagskleid
in neu erwachter Herrlichkeit,
und alles ist Frohlocken.“

Ostergebäck

Mst. Käfer Günter mit Osterbrot und Pinzen

Das klassische Ostergebäck kam über Triest nach Österreich. „Um eine besonders flaumige und zugleich saftige Pinze zu erhalten, muss man den Germteig immer wieder ruhen lassen, damit er sich ordentlich entwickeln kann und sowohl die Aromen als auch die richtige Konsistenz erhält“, sagt La Porta aus Triest.

Zur Steirischen Osterjasue wird süßliches Weißbrot mit Selchschinken, frisch geriebenem Kren und hartgekochten Eiern belegt. Ein Hochgenuss auf das sich die Steier jedes Jahr freuen.

In der Backwerkstatt der Tageswerkstätte Stephanus sind auch dieses Jahr viele Bestellungen von Osterpinzen und Osterbrot eingelangt. Vielen Dank an dieser Stelle an Günter Käfer, Zivildiener Patrick Jahrbacher, Rudolf Monschein und Alexandra Waldner. Der Duft des Brotes regt in uns die Vorfreude auf die Osterjause!

Karfreitag

Karfreitag

Der Karfreitag, althochdeutsch „Klage, Kummer, Trauer“, ist der Freitag vor Ostern. Der Karfreitag wird auch „stiller Freitag“ oder „hoher Freitag“ genannt.

Im Morgenkreis wurde der Karfreitag betrachtet. Von bekannten Ritualen und Bräuchen wurde erzählt, von der besonderen Stille und Stimmung die von vielen in unserer Runde wahrgenommen wird.

Beim Abschlusskreis fand dazu eine Bildbetrachtung zum Kreuzweg statt. Wir wollen auch das Friedenslicht für das weitere Jahr mitnehmen und dabei vor allem an die Menschen denken die derzeit den Krieg erleben. Es ist ein Tag der Stille. Es wird nicht gesungen, wir verlassen schweigsam den Raum…

Danke an Claudia Heltsch und Christine Schantl für die Gestaltung!

Gründonnerstag

Gründonnerstag

Gründonnerstag, auch heiliger oder weißer Donnerstag, ist die deutschsprachige Bezeichnung für den fünften Tag der Karwoche. An ihm gedenken die Christen des letzten Abendmahles Jesu mit den zwölf Aposteln am Vorabend seiner Kreuzigung.

Tatyana Reiter erzählte im Morgenkreis von der Bedeutung, Ritualen und Bräuchen rund um den Gründonnerstag. Am Nachmittag gab es für die gesamte Gemeinschaft ein „gemeinsames Mahl“. Es wurde dabei ein Brot verteil und dazu Traubensaft getrunken.

Workshop Osterpinze

Er hat bereits Tradition, unser Workshop „Osterpinze backen“ in der Backwerkstatt, an dem sich jeder beteiligen kann.

Mit Freude werden die Pinzen zubereitet. Das Backen übernehmen die Backwerkstattmitarbeiter.

Als Geschenk des Hauses darf jeder seine Pinze mit nach Hause nehmen.

Sie haben vorzüglich gemundet. Vielen Dank an die Mitarbeiter der Backwerkstatt für den großartigen Einsatz!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Workshop Palmbuschen binden

Gruppe mit Palmbuschen

Je nach Gebiet kann der Palmbuschen aus unterschiedlichen Pflanzen bestehen.

Sehr häufig verwendet man Pflanzen, die einen starken Bezug zur Volksmagie haben und denen nach altem Glauben eine Schutzwirkung zugesprochen wird. Dazu zählen beispielsweise: Weide, Buchsbaum, Birke, Holunder, Thuja, Efeu, Hasel, Eibe, Wacholder und Stechpalme. Man sagt, gebunden zu einem Palmbuschen entfalten die Pflanzen erst durch die Weihe ihre Wirkungen und sollen im Haushalt für Schutz, Glück und Segen sorgen.

Nach der kirchlichen Weihe werden die Palmbuschen mit nach Hause genommen und mit Bitten und Wünschen an verschiedenen Orten aufgestellt. Weggeworfen werden die Palmbuschen übrigens nicht, sie werden verbrannt - zum Beispiel im Osterfeuer, im Zuge der Raunächte im Dezember oder am Aschermittwoch im darauffolgenden Jahr.

Ein Dankeschön an Katharina Maierhofer und Tatyana Reiter für das liebevolle und professionelle Begleiten beim Workshop Palmbuschen binden!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Vom Ton zum Produkt

Keramik Produkte

Christine Schantl, Verantwortliche für den Verkaufsladen und für die Herstellung aller Produkte aus Keramik, informierte uns im Morgenkreis über den Einsatz verschiedener Techniken, wie man unterschiedliche Arten von Ton bearbeiten kann, welches Werkzeug man dafür verwendet und den Vorgang des Brennens bis hin zum Glasieren.

In der Werkstatt entstehen mit hoher Motivation und Freude Produkte aus Keramik. Diese werden im Verkaufsladen der Tageswerkstätte und im Verkaufsregal beim Eurospar Riedl in St. Stefan/R. zum Kauf angeboten.

Bestellungen sind jederzeit möglich!

Nach dem Motto: Man lernt nie aus, vielen Dank für die interessante Information!

Fortbildung

Rudi Schorer

Die Fortbildung mit Rudi und Katharina Schorer fand am 22.03. zum Thema „Entwicklungsschritte auf dem Lebensweg unserer Gemeinschaft; Schritte auf dem Wege zur Qualitätsentwicklung“ statt.

Am Vormittag und Nachmittag gab es Expertengespräche mit unseren betreuten Mitarbeitern und dem pädagogischen Personal, in denen wir uns über die Entwicklung von Stephanus, speziell über die Pionierzeit bis hin zur feierlichen Eröffnung der Tageswerkstätte im Jahr 2000, unterhielten.

Friedenstauben aus Filz

Zeitgleich führte Katharina Schorer einen Filzworkshop für eine Gruppe von Interessierten durch. Daraus entstanden Friedenstauben, die nun unser Haus schmücken und uns beim Vorbeigehen zum Innehalten und Fokussieren auf den Frieden und das Positive bewegen sollen.

In der Konferenz für das pädagogische Personal beschäftigte sich das Kollegium gemeinsam mit Rudi Schorer mit den ersten sieben Gestaltungsfeldern von „Wege zur Qualität“ in Hinblick auf Stephanus: Aufgabenstellung / Idee – Eigenverantwortung / geteilte Zuständigkeiten – Können – Freiheit / Freiraum – Vertrauen – Schutz / Vereinbarungen – finanzieller Ausgleich / Ressourcen.

Vielen Dank, lieber Rudi und liebe Katharina für den lehrreichen gemeinsamen Tag. Wir freuen uns auf unsere nächste Einheit mit euch!

Osterbrot und Osterpinze

Osterbrot und Osterpinze

Osterbrot und Osterpinzen aus der Backwerkstatt können gegen Vorbestellung unter Tel.: 03116/2758015 im Verkaufsladen der Tageswerkstätte abgeholt werden.

Erhältlich auch bei EUROSPAR Riedl, St. Stefan/R. und „Das Markthaus“, Gnas

Ein Bestellformular und weitere Infos zu unseren Backwaren finden Sie im Downloadbereich

Österliche Produkte

Mobile mit Wollhäschen

Produkte aus Keramik zum Stellen und Hängen, Ostereier aus Bienenwachs, Mobile mit Wollhäschen, Osterbillets und vieles mehr wurden in den Werkstätten von Stephanus für den Verkauf hergestellt.

Erhältlich im Verkaufsladen der Tageswerkstätte
Mo-Do: 9-15 Uhr und Fr: 9-12 Uhr
und beim EUROSPAR Riedl in St. Stefan/R.

Fotos einer kleinen Auswahl österlicher Produkte finden Sie in unserer Bildergalerie.

Jahresentwicklungsbericht 2021

Auch in diesem Jahr wurde der Jahresentwicklungsbericht für das Land Steiermark wieder von unserer stellvertretenden Leitung Frau Mag.a Karin Roßmann verfasst und im Rahmen einer Konferenz vorgestellt.

Karin Roßmann bei der Präsentation des Jahresentwicklungsberichts

„Trotz der Pandemie und allen damit verbundenen Maßnahmen und Regelungen lebten wir ein größtmögliches Maß an Gemeinschaft und boten unseren betreuten Mitarbeitern das Erleben des Jahreslaufes bei Jahresfesten sowie ein tägliches Zusammentreffen bei Morgen- und Abschlusskreisen. Die Betreuung konnte das ganze Jahr über aufrechterhalten werden und im Fokus stand der Zusammenhalt.

Der Stephanus Online Shop sowie der hauseigene Verkaufsladen etablierten sich weiterhin. Das Verkaufsregal im Getränkemarkt des Eurospar Riedl wird gerne angenommen. Eine Zusammenarbeit ergab sich mit »das Markthaus« in Gnas, welches wir nun auch regelmäßig mit unseren Backwaren beliefern.

2021 verstarb unsere geschätzte betreute Kollegin Frau Birgit Hirschmann – sie hinterlässt nach wie vor eine große Lücke und ist stets in unseren Gedanken.

Ende des Jahres verabschiedeten wir die Gründungsmitglieder der Tageswerkstätte Stephanus: Elfriede und Margarete Wurzinger. Sie sind nun im wohlverdienten Ruhestand.

Highlight des Jahres war das interne Blütenfest, das wir bei strahlendem Sommerwetter im Freien und der Livemusik von Aniada a Noar genossen haben.

Insgesamt blicken wir auf ein bewegtes Jahr positiv zurück. Es stellte uns zwar vor Herausforderungen, jedoch stärkten diese unseren Zusammenhalt enorm.

Vielen Dank an Karin Roßmann für das Verfassen des Jahresentwicklungsberichts sowie ein herzliches Dankeschön allen Kollegen und Kolleginnen für die interessanten Werkstattrückblicke.

„Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“

Wilhelm von Humboldt

Herzlich willkommen

Wir heißen Frau Sandra Urdl und Herrn Peter Stadlmann in der Tageswerkstätte Stephanus sehr herzlich willkommen!

Sandra Urdl
Peter Stadlmann

Einführung Fastenzeit-Ostern

Rosemarie Liebmann bei der Einführung zur Fastenzeit zum Thema „Wunder“

Frau Rosemarie Liebmann leitete uns im Zuge der Einführung zur Fastenzeit bis Ostern zum Thema „Wunder“.

Mittels einer Geschichte und dem Lied „Wunder gescheh`n“ von Nena konnte man seine Gedanken schweifen lassen und sich selber die Frage stellen, was sind für mich Wunder? Sicherlich sehr individuell.

Sich jedoch von kleinen Dingen berühren zu lassen, da und dort staunen zu dürfen über die Natur, Ereignisse um sich herum wahrzunehmen, tut jeder Seele gut und kann als Weg oder Übung gesehen werden, wachsam in die Welt zu schauen.

Vielen Dank für die Anregungen!

Biografieseminar

Martina Zeischka berichtet über ihre Erfahrungen im Biografieseminar

„Im Zuge einer Teamkonferenz durfte ich über meine Erfahrungen im Biografieseminar berichten.

Der Blick auf die eigene Lebensgeschichte ist wohl für jeden Menschen eine Bereicherung, insbesondere aber, wenn man Menschen begleitet. Ebenso kann es sehr hilfreich sein mit der Biografie der betreuten Mitarbeiter vertraut zu sein.

Eines jedoch zieht sich wie ein roter Faden durch die Anthroposophie: Die Wertschätzung eines jeden einzelnen Mitarbeiters. Ein gutes Beispiel dafür sind unsere Geburtstagsfeiern: Jedem Menschen bei Stephanus wird zu seinem Geburtstag ein eigener Morgen- oder Abschlusskreis gewidmet und sehr liebevoll und persönlich gestaltet.

Wenn das keine Ressource ist für jeden!“

Martina Zeischka

Danke Martina für die interessanten Ausführungen!

Geburtstagsplauderei

Siegfried Feiertag erzählte aus seinem Leben

In der Tageswerkstätte wird jeder Geburtstag individuell gestaltet.

Siegfried Feiertag erzählte aus seinem Leben. Erinnerungen an Menschen, die bisher in seinem Leben eine wesentliche Rolle einnahmen, wurden wach.

Die Zeit für die „Geburtstagsplauderei“ war viel zu kurz. Gerne hätten wir noch weiteren Erzählungen gelauscht.

Wir wünschen alles Gute zum Geburtstag und ein schönes neues Lebensjahr!

Bunter Nachmittag

Faschingsfeier

Die erste Überraschung gab es bereits beim Ankommen am Morgen.

Ein Polizist kontrollierte alles und jeden, vor allem aber auf die Faschingstauglichkeit. Besonders war, dass dieser Polizist sich auf Stelzen bewegte.

Beim bunten Nachmittag wurden die köstlichen Krapfen aus der Backwerkstatt aufgetischt. Die Musik animierte einige zum Tanzen. Ein Highlight war der Auftritt einer Dame mit ihrem Nachwuchs „Gogol“.

Vielen Dank an alle die Hand angelegt haben, sodass dieser Tag gelingen konnte. Danke besonders an Margit Szomabth, die für diverse Überraschungen gesorgt hat!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Alles Gute Markus

Markus Kollman

„Vor meiner Ausbildung zum Fachsozialbetreuer war ich in der Metallbranche tätig. Der Druck, vor allem aber der Umgang mit den Mitarbeitern veranlasste mich meinen Beruf zu wechseln. Obwohl ich mein Bestes in der Arbeit gab, wurde ich als Mensch kaum wahrgenommen.

Meinen Zivildienst leistete ich bereits in der Tageswerkstätte Stephanus. Mir wurde ein Stiftungsplatz bei Stephanus während meiner weiteren Ausbildung, zu der ich mich entschlossen habe, bewilligt. Und so habe ich zwei Jahre intensives Praktikum durchlebt.

Ob der Weg der Richtige ist für meine Zukunft? Ich wusste es über eine lange Wegstrecke meiner Ausbildung nicht. Ich durfte bei Stephanus in mehreren Werkstätten meine Erfahrungen sammeln. Einige betreute Mitarbeiter sind mir besonders ans Herz gewachsen. Ich war eine Hilfe, eine Unterstützung in der Betreuungsarbeit, besonders in der etwas angespannten und herausfordernden Zeit von Corona.

Jetzt, nachdem meine Ausbildung zu Ende geht, ich bereits in den nächsten Tagen eine neue Arbeitsstelle antreten werde, auf die ich mich auch schon richtig freue, weiß ich, was in mir die neue Lebensfreude geweckt hat. »Schön, dass du wieder da bist«, sagte eine Betreuerin zu mir, als ich nach einem Krankenstand wieder in die Tageswerkstätte kam.

Der Zusammenhalt und der familiäre Rahmen bei Stephanus geben jedem Menschen Schutz und Halt. Ein Ort, wo der Mensch und die damit verbundenen Begegnungen noch eine Bedeutung haben.“

Markus Kollmann

Vielen Dank lieber Markus, dass du Stephanus als Praktikumsstelle während deiner Ausbildung gewählt hast.

Wir wünschen dir in deinem künftigen Beruf als Fachsozialbetreuer von Herzen alles Gute und vor allem viele schöne Begegnungen!

Saubermacher

Richtige Mülltrennung

Immer wieder stellt man sich die Frage: „In welche Tonne gehört den nun der Müll?“

Im Morgenkreis widmen wir uns gerade wieder einmal diesem Thema. Müll aus den Werkstätten versuchen wir richtig zuzuordnen. Gar nicht immer so leicht. Katharina Maierhofer lenkt uns mit ihrem Wissen durch die „Mülllandschaft“.

Man lernt nie aus. Danke für die interessante Gestaltung Katharina!

Auf Wiedersehen Samuel

Gerhard Roßmann und Samuel Zach

Samuel Zach konnte in seiner Zeit als Zivildiener bei Stephanus sein praktisches Können in der Landwirtschaft unter Beweis stellen.

Die Arbeit mit den Tieren war ihm vertraut, die Begleitung der Menschen im Arbeitsalltag bei Stephanus wurde von allen sehr geschätzt.

Lieber Samuel, wir bedanken uns für deine Unterstützung und wünschen dir für deinen weiteren Lebensweg alles Gute!

Faschingskrapfen

Bäckermeister Günter Käfer mit köstlichen Krapfen

Ab sofort gibt es wieder täglich die köstlichen Krapfen aus unserer Backwerkstatt bei „Eurospar Riedl“ in St. Stefan/R. und „das Markthaus“ in Gnas zu kaufen.

Außerdem nehmen wir gerne Bestellungen unter der Telefonnummer 03116-27580/15 entgegen.

Die Krapfen können dann in unserem Verkaufsladen abgeholt werden.

Öffnungszeiten Verkaufsladen:

Mo-Do: 9-15 Uhr
Fr: 9-12 Uhr

EUROSPAR Riedl

St. Stefan i. R.

Das Markthaus

8342 Gnas 25

Wir freuen uns auf Ihre Bestellungen!

Morgenkreis Vögel

Margit Szombath beim Morgenkreis Vögel

Welche Vögel sind in unseren Futterhäuschen oft zu Gast? Wer kennt sie? Wer kennt ihren Gesang?

Margit Szombath gestaltete den Morgenkreis sehr bildhaft und machte uns neugierig. Schön, dass doch so viele Vögel in unseren Gärten und der umliegenden Natur wohnen. Amsel, Rotkehlchen, Haussperling, Blaumeise, Stieglitz, Buchfink, Blutspecht und wahrscheinlich noch einige andere.

Danke für die interessante Gestaltung Margit!

Alles Gute

Judith Schaller bei ihrer Geburtstagsfeier

In der Tageswerkstätte Stephanus wird jedes „Geburtstagskind“ individuell gefeiert.

Judith Schaller musiziert im Zuge des Musikprojektes mit den betreuten Mitarbeitern und singt mit dem Kollegium. Nachdem sie stets andere mit Musik und Gesang erfreut, wurde sie dieses Mal gewürdigt und beschenkt.

Alles Gute und hoffentlich noch viele gemeinsame musikalische Stunden mit dir!

Dreikönig

Die „Dreikönige“ der Tageswerkstätte

Als „Heilige Drei Könige“ oder „Weise aus dem Morgenland“ bezeichnet die christliche Tradition die in der Weihnachtsgeschichte des Matthäusevangeliums erwähnten „Sterndeuter“, welche durch den Stern von Bethlehem zu Jesus geführt wurden.

Mit hauseigenen Gewändern angezogen verbreiteten „unsere Könige“ in der Tageswerkstätte Weihrauchduft und segneten das Haus und die Menschen.

Spendenkonto:
Steiermärkische Bank und Sparkassen AG
IBAN: AT21 2081 5040 0060 4126
BIC: STSPAT2G

Stephanus ShopProdukte aus unseren Werkstätten online kaufen

Logo Licht ins DunkelUnterstützt Projekte von Stephanus

Stephanus Shop Stephanus auf Facebook