Über uns

„Wesentlich ist das Bemühen die Individualität des anderen zu erkennen, das Anerkennen seiner Fähigkeiten und die Achtung vor seinem innersten Wesen.“

Bei Stephanus werden Menschen mit Behinderung nach den aktuellen wissenschaftlichen Grundlagen und der anthroposophischen Heilpädagogik und Sozialtherapie betreut. Dabei wird auf individuelle Begabungen und Fähigkeiten jedes betreuten Mitarbeiters eingegangen und diese werden bestmöglich gefördert und entwickelt.

Mitarbeiter bei der Arbeit

Nicht das funktionelle und mechanische Üben und Trainieren steht im Vordergrund, sondern es wird besonderer Wert auf die zwischenmenschliche, menschenwürdige, achtende Begegnung gelegt.

Das Betreuungskonzept der Tageswerkstätte Stephanus ist darauf ausgelegt, dass jeder Mensch ein Recht darauf hat, zu arbeiten. Die große Bandbreite der zu betreuenden Menschen bei Stephanus, die Verschiedenartigkeiten im Alter und die Gruppenzusammensetzungen zeigen, dass Menschen, wenn sie individuell nach ihren Möglichkeiten gefördert und abgeholt werden, fähig sind zu arbeiten und besondere Leistungen erzielen können. Die Beteiligten bringen ihre Handlungsziele ein und koordinieren diese, orientieren sich an gemeinsamen Wertkonzepten, stimmen ihre Handlungspläne im Hinblick auf vereinbarte Ziele ab und bringen diese zur Geltung. Soziale Mitgestaltung sowie künstlerische, pflegerische und therapeutische Elemente sind bedeutende Methoden in der Betreuung bei Stephanus.

Leitbild

Stephanus ist ein lebendiger Ort, an dem Menschen mit Behinderung arbeiten können. Auch andere Grundbedürfnisse, wie essen und trinken, werden hier erfüllt.

Begegnung

Durch bewusste Begegnungen pflegen wir unsere Gemeinschaft. So entsteht Zusammenhalt.

Es gibt viele Werkstätten, wo man unterschiedliche Tätigkeiten erlernen und ausüben kann. Durch die fixen Zeiten in unserem Tagesablauf können wir uns sicher fühlen.

Wir arbeiten ständig an der Entwicklung unserer Fähigkeiten. Das Ziel ist die Gesundheit und die Entfaltung jedes Einzelnen.
Wir orientieren uns am anthroposophischen Menschenbild.
Wir gehen achtsam mit Menschen, Tieren und Gegenständen um.
Wir sind alle gleich viel Wert – so wollen wir uns begegnen.

Die vielen schönen Feste die wir feiern, machen Stephanus zu etwas ganz Besonderem.