Aktuelles 2024

Termine & Ankündigungen

Interne Termine ->

Frühlingskränze

Bei einem Spaziergang auf unserem Gelände findet man allerlei Naturmaterialien.

Diese wurden von der Wäschewerkstatt zu Kränzen verarbeitet und geschmückt. Nun schmücken sie das Haus. Einige dieser Kränze sind auch schon verkauft oder vorbestellt.

Wie man auf dem Foto sieht, macht das Kranzbinden richtig Spaß.

Danke an Marianne Gießauf, Jennifer Kickmaier, Thomas Kurzmann und Stefan Kogler!

Danke Birgitt!

Abschied von Birgitt nach 23 Dienstjahren

Nach 23 Dienstjahren wurde Birgitt Sammer in den Ruhestand verabschiedet.

Mit einer Mischung aus Wehmut und Nachdenklichkeit wurden bei der Feier viele Erinnerungen und Episoden aus den vergangenen Jahren ausgetauscht. Mit ihrer Loyalität, ihrer Gesinnung, ihrer Haltung und ihrem Verhalten gegenüber den Menschen und „Stephanus“ hat sie die Gemeinschaft wesentlich gestärkt. Ihr freundliches und hilfsbereites Wesen werden uns sehr in Erinnerung bleiben.

Birgitt war eine Mitarbeiterin, die "Stephanus" jeden Tag ein Geschenk machte. Mit Freude und einem Lächeln betrat sie täglich ihren Arbeitsplatz und bereicherte mit ihrer positiven Art das Haus und die Menschen.

Wir bedanken uns bei Birgitt auf das Herzlichste für die langjährige Zusammenarbeit, mögen viele ihrer Vorhaben und Wünsche in Erfüllung gehen!

Die Welt der Wörter

Im Morgenkreis wurden bekannte Dichter vorgestellt.

Im Rahmen des Morgenkreises wurden bekannte Dichter vorgestellt und verschiedene Schreibarten kennen gelernt.

Ob Fastengedichte, Frühlingsgedichte mit dem Unterschied zwischen modernen und alten Gedichten. Auch Poetry Slam, ein moderner Dichterwettstreit mit selbstgeschriebenen Texten, wurde musikalisch untermalt angehört.

Den krönenden Abschluss bildete ein gemeinsam verfasstes „Stephanus-Frühlingsgedicht“. Vielen Dank Christoph Schenk!

Auf Wiedersehen Marlene

Alles Gute Marlene für die Schwangerschaft und Geburt!

„Welch ein wunderbares Geheimnis ist der Eintritt eines neuen Menschen in die Welt.“

Leo Tolstoi

Marlene Hofer hat sich in den Mutterschutz verabschiedet und pausiert somit für geraume Zeit mit der Betreuungsarbeit in der Tageswerkstätte Stephanus.

Wir wünschen dir Marlene und deiner Familie alles Gute für die Schwangerschaft und Geburt und viel Freude mit dem „kleinen Wunder Mensch“!

Fachprojekt Gebildebrote

Gebildebrote im Jahreslauf

Frau Jessica Fortmüller hat im Rahmen ihrer Ausbildung zur Fachsozialbetreuerin Gebildebrote im Jahreslauf gebacken.

Während ihres Praktikums bei Stephanus entstanden mit interessierten betreuten Mitarbeitern zu den Jahresfesten verschiedene Gebildebrote, die aus süßem oder salzigem Teig von Hand, mit Modeln oder mit dem Waffeleisen hergestellt wurden. Gebildebrote, Sinn- oder Bildergebäck haben oft die Form von Menschen, Tieren oder Symbolen und werden verschenkt oder zu traditionellen Anlässen gegessen.

Vielen Dank Jessica und alles Gute für deinen weiteren Berufsweg!

Faschingsfeier

Buntes Narrentreiben am Faschingsdienstag bei Stephanus

Ein buntes Narrentreiben fand am Faschingsdienstag bei Stephanus statt. Viele maskierte Faschingsbegeisterte nahmen am Spaß & Spiel teil.

Florian Silbereisen moderierte die Schlagershow und hatte einige Überraschungsgäste dabei, die, das muss besonders betont werden, unentgeltlich für Stephanus sangen. Allen voran Helene Fischer, Melissa Naschenweng sowie die Wildecker Herzbuben, Nick P. und Falco. DJ Wolfgang sorgte für die Musik und bei ausgelassener Stimmung wurde ausgiebig getanzt.

„Es war lustig und schön“ war der allgemeine Tenor.

Danke an Günter Käfer für die vielen Krapfen aus der Backwerkstatt! Danke an Christine Schantl, Gaby Fröhlich und Claudia Heltsch, die den Faschingsdienstag im wahrsten Sinne des Wortes „über die Bühne gebracht“ haben!

Fotos davon finden Sie in unserer Bildergalerie.

Fasching die fünfte Jahreszeit

Fasching die fünfte Jahreszeit

Als Karneval, Fastnacht, Fasching oder fünfte Jahreszeit bezeichnet man die Bräuche, mit denen die Zeit vor der vierzigtägigen Fastenzeit gefeiert wird.

Im Morgenkreis, gestaltet von Christine Schantl, beschäftigten wir uns mit den Bräuchen in Österreich, aber auch wie in anderen Ländern gefeiert wird.

Danke für die interessanten Beiträge und die Gestaltung!

Fortbildung „Wege zur Qualität“

Fortbildung „Wege zur Qualität“

Im Rahmen der Fortbildung „Wege zur Qualität“ (eines der Qualitätssicherungsinstrumente von Stephanus) haben wir uns mit der „Innen- und Außenseite der Inklusion“ beschäftigt.

Die „Außenseite“ bezieht sich auf alles, was als „förderliche Umgebung“ (auf allen Ebenen) geschaffen werden kann: Schaffung von Lebensräumen, personenzentrierte Assistenz, Barrierefreiheit, sozialräumliche Durchlässigkeit. Hier ist schon einiges geschehen, was von außen, von der Gesellschaft kommen muss.

Die Innenseite bezieht sich auf die Kompetenzen der Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die sie brauchen, um größtmögliche Selbständigkeit zu erlangen. Hier sind wir als Betreuer gefordert, auf folgenden Ebenen zu wirken: Angebot von Sozialität, ganzheitliche Entwicklungsförderung, Unterstützung bei der Aneignung der Welt, Begleitung auf dem eigenen Weg.

Erst das Zusammenspiel beider Seiten macht Inklusion sinnvoll.

Beide Bereiche müssen sich mehr oder weniger parallel entwickeln. Die Betonung liegt auf ENT-WICKLUNG, was immer einen Prozess bedeutet. Das Wichtigste dabei ist die Haltung aller Beteiligten. Wir dürfen keine wirtschaftlichen Maßstäbe anlegen, keine persönlichen, sondern in erster Linie humane, humanitäre, menschliche!

Martina Zeischka hat an der Fortbildung teilgenommen und eine Zusammenfassung der Inhalte an das pädagogische Personal weitergegeben. Herzlichen Dank!

Spende der Mitarbeiter:innen der RLB Steiermark

Spende der Mitarbeiter:innen der RLB Steiermark

Der Erlös der Adventcharity-Aktion der Mitarbeiter:innen der Raiffeisen Landesbank Steiermark in der Höhe von € 4.841,- wurde von BR-Vorsitzenden Bernd Winterleitner an Geschäftsleiter Gerhard Roßmann übergeben.

Wir bedanken uns herzlich bei den Mitarbeiter:innen für ihren Einsatz und die großartige Spende!

Fachprojekt Tanja Feldgitscher

Fachprojekt von Tanja Feldgitscher

Frau Tanja Feldgitscher hat im Rahmen ihrer Ausbildung zur Fachsozialbetreuerin Spiele hergestellt, die beispielsweise in der Ergotherapie eingesetzt werden.

Damit können die Feinmotorik sowie Arm- und Handfunktionen gefördert werden und stellen zusätzlich ein Sensibilitätstraining im Alltag von Menschen mit Behinderung dar. Stefan Schadler, Silvia Strohmaier und Larissa Schrittwieser haben beim Bau der Spiele mitgeholfen und hatten sichtlich Spaß dabei.

Vielen Dank Tanja und alles Gute für deinen weiteren Berufsweg!

Klausurtagung

Die Stephanus-Mitarbeiter bei der Klausurtagung

Bei der diesjährigen Klausurtagung haben wir uns mit dem Thema „Fairness“ beschäftigt.

Wie geht es uns aktuell? Gibt es faktische und/oder gefühlte Veränderungen? Individuelle Wünsche, Sorgen und Bedürfnisse konnten ausgesprochen werden. Es war überhaupt viel Zeit für den Austausch untereinander eingeplant.

Danke noch einmal an Mirko Sasten, der uns seit Jahren begleitet und auch leitet!

Faschingskrapfen

Unsere köstlichen Krapfen

Ab sofort gibt es wieder täglich die köstlichen Krapfen aus unserer Backwerkstatt bei „Eurospar Riedl“ in St. Stefan/R. und „das Markthaus“ in Gnas zu kaufen.

Gegen Vorbestellungen unter der Telefonnummer 03116-27580/15 können die Krapfen auch in unserem Verkaufsladen abgeholt werden.

Öffnungszeiten Verkaufsladen:

Mo-Do: 9-15 Uhr
Fr: 9-12 Uhr

  • biologisch
  • handgeschliffen
  • aus Weizenmehl
  • frische Dotter
  • echte Butter
  • gefüllt mit hauseigenem Marillenfruchtaufstrich

Im Downloadbereich finden Sie ein Bestellformular.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellungen!

Alles Gute zum 30er

Elisabeth Rosenberger feiert ihren 30. Geburtstag

Seit vielen Jahren pendelt Elisabeth Rosenberger zwischen ihrem Wohnplatz Chance B und ihrem Arbeitsplatz bei Stephanus.

Elisabeth hat schon in mehreren Werkstätten gearbeitet, genießt das Miteinander und ist bei ihren Kolleginnen und Kollegen sehr beliebt. Nun feierte sie ihren 30. Geburtstag.

Wir wünschen Elisabeth alles Gute!

Spende EBG

Spendenübergabe EBG

Die Tombola bei der Weihnachtsfeier der Firma EBG-Miba Power Electronics Group erbrachte einen Erlös von 2.000,- Euro.

Franz Konrad, General Manager der EBG-Miba Power Electronics Group, überreichte die Spende an den Geschäftsführer der Tageswerkstätte Stephanus, Gerhard Roßmann.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zum Erlös der Tombola beigetragen haben!

Spende von den Paldauern

Spendenübergabe „Die Paldauer“

Im historischen Ambiente des Stefaniensaals erklangen weihnachtliche Klänge von den Paldauern, der erfolgreichsten Schlagerband der Gegenwart.

Nach dem Konzert hatten die Besucher die Möglichkeit, einen Teil des Blumenschmucks mit nach Hause zu nehmen. Wer wollte, konnte sich dafür mit einer Spende für Stephanus bedanken.

Franz Griesbacher überbrachte im Beisein von Dr. Wolfgang Naglschmid die Summe von 1.240,- Euro. Vielen Dank!

„Damit Geld nicht gewaschen wird“

Geld auf Wäscheleine

Auch im Jahr 2023 sammelte Frau Adlmann das Geld ein, das in den Taschen verschiedener Kleidungsstücke vergessen worden war, bevor diese gewaschen wurden.Die Summe von € 85,58 spendete sie Stephanus.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle anonymen Spender. Wir freuen uns natürlich sehr, wenn uns per Post - oft ohne Absender - Geldspenden mit netten Wünschen erreichen. Immer wieder erhalten wir Spenden, weil jemand auf Weihnachtsgeschenke oder Wichteln verzichtet und das Geld Stephanus gibt.

Vielen, vielen Dank für jede Unterstützung und Aufmerksamkeit!

Warme Spende

Verkauf von Hauben beim Lichterfest

Häkeln ist das Hobby einer Frau, die nicht genannt werden möchte!

Wann immer sie Zeit findet, entstehen Hauben in allen Farben. Diese wurden beim Lichterfest zum Verkauf angeboten und einige davon wärmen nun so manchen Kopf.

Herzlichen Dank für den Erlös von 300 Euro!

Heilige Drei Könige

Zwei „Vierte Könige“

Am 6. Jänner feiert die katholische Kirche das Fest der Heiligen Drei Könige. Bis dahin ziehen tausende Kinder als Sternsinger von Haus zu Haus.

Eine Legende besagt, Caspar, Melchior und Balthasar wären nicht allein gewesen, sondern hätten einen vierten Begleiter gehabt - Legende oder Wahrheit? Was wäre, wenn jeder von uns dieser vierte König sein könnte? Dieser Frage ging Rosemarie Liebmann nach. Im Rahmen der Feier konnte jeder, der wollte, eine Krone tragen und sich wie ein König fühlen.

Danke auch für die Leihgabe der vielen Kronen.

Stephanus Shop Stephanus auf Facebook