Werkstätten

In den 12 Bereichs-Werkstätten wird den betreuten Mitarbeitern entsprechend ihren individuellen Interessen und Bedürfnissen die aktive Teilnahme an kreativen und produktiven Arbeits- und Beschäftigungsprozessen geboten.

Gruppe vor den mit Fleiß geschaffenen Produkten

Durch die Arbeit in den Werkstätten erwerben die betreuten Mitarbeiter nicht nur das handwerkliche Können, sondern machen auch sehr wichtige soziale Erfahrungen in Beziehung auf den Wert von Arbeit. Die Teilnahme am Arbeitsprozeß fördert und stabilisiert die Persönlichkeit, weil die mit Fleiß geschaffenen Produkte von anderen Menschen bewertet, gekauft und gebraucht werden. Durch den Verkauf ergibt sich eine regelmäßige Beziehung zu vielen Menschen außerhalb der Einrichtung. Deren Zufriedenheit mit den Erzeugnissen und Achtung vor der geleisteten Arbeit fördert den Ernst und die verantwortungsvolle Freude der Mitarbeiter.

Auch jene Menschen, die innerhalb der Tagesstruktur beschäftigt und betreut werden, werden gezielt in diese Prozesse eingebunden.